Artikel empfehlen

Samsung Galaxy S3: „Brandbrief“ bittet um Hersteller-Support und Quellcode


08.10.2012, 15:58 Uhr

Samsung-Logo

Das Samsung Galaxy S3 ist beliebt, keine Frage. Allerdings wird die Community aus Modder, Bastlern und Programmieren von Samsung derzeit ignoriert, dringend benötigter Quellcode wird nicht geliefert. Bekanntermaßen hat CyanogenMod-Dev Codeworkx aus diesem Grund bereits das Handtuch geschmissen. Eine Fan-Petition nimmt sich jetzt des Problems an und hat bereits erste Reaktionen von Samsung provoziert. Bei uns lest ihr die Petition im Wortlaut – im englischen Original und deutscher Übersetzung.

Unser Interview mit Codeworkx (englisch), einem ehemaligen Entwickler der CyanogenMod 10 für das Samsung Galaxy S3, hat einige Wellen geschlagen, sowohl im deutschsprachigen als auch im internationalen Raum. Neben genereller Kritik an der Verarbeitungsqualität des S3 gab Codeworkx als Hauptgrund für die Aufgabe seines Engagements an, dass es an Unterstützung von Samsung mangele. Konkret: Es fehlt an einer brauchbaren Dokumentation der Exynos 4412-CPU, ohne die die – derzeit bestenfalls mittelmäßige – Performance und Hardware-Unterstützung von CyanogenMod 10 auf dem SGS3 nicht verbessert werden kann. Samsung besitzt zwar mit insignal.co.kr ein entsprechendes Online-Angebot, das ist allerdings a) nicht aktuell und b) seit Wochen nicht erreichbar.

Nun haben Samsung-Fans, die auf ihrem S3 gerne die CyanogenMod oder andere AOSP-basierte Custom Firmwares laufen lassen möchten, einen Aufruf gestartet. Ein Statement soll an Samsung übermittelt werden, auf verschiedenen Wegen, vorzugsweise über Facebook. Vorweg: Wir sind der Meinung, dass der Inhalt richtig und unterstützenswert, aber der Weg, es als Klon-Statements auf Fanpages zu posten, falsch ist. Wir bringen die Forderungen trotzdem bei uns unter, um ihnen auf produktiverem Wege Öffentlichkeit zu verschaffen. Hier zunächst unsere deutsche Übersetzung, weiter unten das englische Original:

Kurze Version:

Mit dem Galaxy S3 hat Samsung das beste Smartphone der Welt veröffentlicht. Was die Entwicklung von alternativen Firmwares auf dem Gerät angeht, sind wir jedoch noch immer eingeschränkt, obwohl Samsung eigentlich dafür bekannt ist, Devs zu unterstützen. Bitte veröffentlichen Sie die Dokumentation für den Exynos-Chip im Galaxy S3 und den Quelltext für folgende Repositories: libhwcomposer, libfimc/libfimg, libhdmi/libhwjpeg/libs5pjpeg und libcamera.

Lange Version:

Im Namen der stetig wachsenden Android-Developer-Community bitte ich darum, dass Samsung die vollständige Dokumentation des Exynos-Chips im Galaxy S3 und sämtlichen damit zusammenhängenden Quellcode veröffentlicht.

Bekanntermaßen sind Developer die Lebensader des Android-Ökosystems und im Allgemeinen die Instanz, die die spannendsten und innovativsten Applikationen für Nutzer bereitstellt. Samsungs Weigerung, diese essentiellen Informationen bereitzustellen gefährdet dieses Engagement. Brillante Developer verlieren ihr Vertrauen in Android, werden zu anderen Plattformen hingetrieben oder gar zum Aufhören gezwungen. Es ist von immenser Wichtigkeit, dass Developer dabei unterstützt werden, die grundlegende Architektur der Geräte nachvollziehen zu können, damit diese weiterhin großartige Applikationen und Firmwares für die breite Community erstellen können. Ich muss nicht darauf eingehen, welche Leistungen Developer Steve Kondik (Cyanogen) für die Android-Plattform erbracht hat – schließlich hat Samsung ihn angestellt.

Samsung kämpft an vorderster Front für Innovation im Handy- und Smartphone-Bereich und hat in der Vergangenheit Zugriff auf diese nicht-sensiblen Informationen gewährt, sodass Dritte für die breite Community darauf aufbauen konnten. Derzeit scheint sich jedoch eine gewisse Arroganz breitzumachen – der Eindruck wird erweckt, dass Samsung sich wichtiger fühlt als die Kunden, die Samsung-Produkte kaufen.

Wir wissen, dass Samsung die Größe der Android-Community bekannt ist. De facto wird diese Community auch benutzt, um inoffizielle Beta-Firmwares und Updates zu testen. Ich bitte darum, dass Samsung dieses Engagement an die Community zurückgibt, indem die angesprochenen nicht-sensiblen Informationen freigegeben werden.

Die Samsung-Android-Community ist eine loyale Gruppe von Menschen. Eigentlich will sie nicht zu Geräten von Sony oder HTC wechseln. Aber deren Offenheit zwingt jeden Fan, seine Loyalität in Frage zu stellen. In der Tat ist schon ein wichtiger Developer an Sony „verlorengegangen“.

Schließlich und endlich bitte ich Samsung, folgendes zu bedenken: Als Samsung-Evangelisten beratschlagen wir andere; wir sind in der Tat wichtige „Influencer“. Wer fragt dieser Tag keinen Geek auf Facebook und Co. um Rat, was den Kauf des nächsten Technologieproduktes angeht? Momentan ist die Antwort bei TV-Geräten, Smartphones und vielen anderen Gerätefamilien noch: „Kaufe ein Samsung-Gerät, du wirst es nicht bereuen“. Wir bitten darum, dass das so bleiben kann.

Im folgenden die englischen Originalversionen.

Short version

Dear Samsung,

You made the best phone ever, the Galaxy S3, but we are still limited regarding development on the device and Samsung has been always known to support developers. Please release documentation for the Galaxy S3 Exynos chip and sources for the following repositories:
libhwcomposer, libfimc/libfimg, libhdmi/libhwjpeg/libs5pjpeg, and libcamera.

Thank you.

Long Version

On behalf of the ever-growing Android development community, could you please release full documentation for the Galaxy S3 Exynos chip and full source code for everything relating to it?

As you know, developers are the lifeblood of the Android ecosystem and are generally the people that are developing the most exciting and innovative applications for users. This is being put in jeopardy by Samsung’s denial of this crucial information – and is now having a self-defeating effect and forcing these brilliant developers to lose faith in Android. This will ultimately see them developing for other platforms, or not at all. It is crucial that we help these developers understand the most contemporary phone architectures, so they can continue to develop great applications and firmwares for the wider community. I don’t need to tell you how the developer Steve Kondik has managed to develop the Android platform….as you hired him!!

Samsung has generally been at the forefront of mobile/cellular phone innovation and has usually allowed access to this type of non-sensitive information, so other co-innovators can continue to develop for the wider community. There appears to be an arrogance creeping in, and dare I say a slightly bullish attitude that Samsung is now bigger than the customers that are buying your products.

We know you understand the size of the Android community, in fact you also use this community yourself to unofficially beta test your own internal updates and firmware versions, so please, repay the community by releasing this non-sensitive information.

The Samsung Android community are a loyal group of people. They don’t want to move away to devices by Sony, or HTC, but their openness is forcing everybody to rethink their loyalties. Indeed we have already lost one great developer to the Sony community.

Also and finally, please bear in mind; as Samsung evangelists we push your products, we advise others, we really are major influencers. In this day and age, who doesn’t ask a geek they know on Facebook for advice on their next technology purchase? At the moment, the answer is “buy Samsung – you won’t be sorry” when they are going to buy a new phone, TV, or any other device… let’s work together to keep it that way please?

Die deutsche Samsung-Filiale hat bereits reagiert und das Anliegen weitergeleitet, ebenso die russische. Gut möglich, dass jetzt etwas in Bewegung kommt.

Quelle: XDA-Developers [Thanks Anton]

Bewerte diesen Artikel
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars
Ø 4.78 von 5 - 23 Bewertung(en)
Loading ...
Folge androidnext auf Facebook

  • http://www.smartdroid.de/samsung-galaxy-s3-die-community-bittet-um-quellcodes-und-support-mit-einem-positiven-shitstorm/ Samsung Galaxy S3: die Community bittet um Quellcodes und Support mit einem “positiven Shitstorm” | SmartDroid.de

    [...] feine englische Art, offenbar geht es aber auch nicht anders, um das zu bekommen, was man möchte. (via, quelle) Kurze [...]

  • http://www.androidnext.de/news/samsung-erste-reaktion-auf-forderungen-nach-exynos-dokumentation/ Samsung: Erste Reaktion auf Forderungen nach Exynos-Dokumentation

    [...] S3 nicht mehr unterstützen zu wollen. In einer an Samsungs Social Media-Kanäle adressierten Petition machten die Fans dem Protest erst richtig Luft. Nun hat Samsung angegeben, an einer Lösung zu [...]

  • http://www.androidnext.de/news/samsung-exynos-plattform-quellcode/ Samsung Exynos: Quellcode-Herausgabe angekündigt

    [...] die Entwicklung von Custom ROMs dringend benötigt wird. Nachdem diese Kritik kürzlich kollektiv in die sozialen Netzwerke getragen wurde, hat Samsung vorsichtig geäußert, dass man eine Lösung für die genannten [...]

  • http://consoles-inside.de/2012/10/22/exynos-samsung-zeigt-sich-gnadig/ Exynos – Samsung zeigt sich “gnädig” | Consoles-Inside.de – Playstation, XBOX, Wii, iOS und Android

    [...] vernünftige Custom-Roms zur erstellen. Die Proteste gingen nun noch einen schritt weiter wie Androidnext [...]

Verwandte Artikel