Artikel empfehlen

YotaPhone: Neue Videos vom Prototypen des Dual-Screen-Phones


09.01.2013, 18:26 Uhr

yotaphone

Eines der spannendsten Smartphone-Konzepte der letzten Monate ist ohne Frage das YotaPhone, das neben dem normalen Smartphone-Display ein zusätzliches E-Ink-Display auf der Rückseite besitzt. Die Kollegen von The Verge haben nun einen Prototypen des Gerätes in die Finger bekommen und erste Eindrücke davon in einem Hands-On-Video festgehalten.

Jeder der schon mal einen eBook-Reader in der Hand hatte, wird die extrem gut lesbaren und energiesparenden E-Ink-Displays schätzen. Auch wenn es bereits erste Smartphone-Konzepte gibt, die lediglich auf diese Technologie setzen, ist das Display bisher für diesen Anwendungszweck eher ungeeignet, da es den Bildschirminhalt lediglich monochrom darstellen kann und zudem sehr langsam ist. Das russische Unternehmen Yota Devices hat mit dem YotaPhone kürzlich ein Smartphone vorgestellt, dass neben einem normalen Display eben auch ein E-Ink-Display beinhaltet. Einen Prototypen durften sich die Kollegen von The Verge bereits näher ansehen und ein Hands-On-Video damit drehen:

Das Konzept, bestimmte Bildschirminhalte wie eBooks, Google Maps oder Kalendereinträge auf das E-Ink-Display „hinüberzubeamen“, ist wirklich sehr überzeugend. Der große Vorteil ist, dass das Display nur Strom verbraucht, wenn der Inhalt geändert wird, so kann das Display auch weiter genutzt werden, selbst wenn der Akku leer sein sollte.

Das YotaPhone ist nach Aussage von The Verge sehr vielversprechend, wenn auch längst noch nicht perfekt. Da momentan allerdings geplant ist, das Gerät erst Ende 2013 auf den Markt zu bringen, sei allerdings noch genügend Zeit, die vorhandenen Probleme zu beseitigen. Bis dahin soll übrigens auch ein SDK zur Verfügung stehen, das App-Entwicklern ermöglicht, das E-Ink-Display zu nutzen.

In einem Interview mit der BBC erklärt Vladislav Martynov, CEO von Yota Devices, dass durch dieses Konzept unter anderem auch die ständige Angst, hinter dem schwarzen Bildschirm eines Smartphones etwas zu verpassen überwunden wird, weil die wichtigen Benachrichtigungen jederzeit angezeigt werden können.

Was haltet ihr von dem Konzept? Würde euch ein derartiges Gerät interessieren, oder räumt ihr ihm keine große Marktchance ein? In den Kommentaren könnt ihr uns eure Meinung mitteilen.

Quellen: The Verge und BBC

Bewerte diesen Artikel
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars
Ø 4.86 von 5 - 7 Bewertung(en)
Loading ...
Folge androidnext auf Facebook

Verwandte Artikel