Artikel empfehlen

Und sonst so? Letzte Neuigkeiten aus der Android-Welt (Freitag, 04.01.2013)


04.01.2013, 17:55 Uhr

und-sonst-so

Es ist geschafft! Das Weihnachtsfest ist überstanden und auch das neue Jahr wurde erfolgreich herbeigefeiert. Während nun ein Teil der Redaktion auf dem Weg nach Las Vegas ist, um die CES in Bild und Ton zu dokumentieren, kümmert sich der Rest um das Tagesgeschehen. Allerdings sind heute mehr Themen im Redaktions-Dave* aufgelaufen, als wir behandeln konnten. Deshalb fassen wir pünktlich zum Wochenende die übriggebliebenen Meldungen in unserer Restekolumne zusammen.

Smartphones und Phablets

Alcatel konnte sich bisher nicht so richtig als Hersteller von Android-Smartphones einen Namen machen – ob das Alcatel Scribe HD, als erstes Smartphone mit einem Quad Core-SoC von MediaTek daran etwas ändern kann, werden sich die Kollegen auf der CES näher ansehen, wo das Gerät das erste Mal gezeigt wird.

In Südkorea verkaufen sich Phablets erstaunlich gut – sowohl das LG Optimus Vu als auch das Samsung Galaxy Note 2 konnten sich bereits 1 Million Mal verkaufen. Ersteres aber wohl nur, weil es bereits länger auf dem Markt ist und der Nachfolger Optimus Vu 2 mitgezählt wurde.

Wo wir gerade beim Samsung Galaxy Note 2 waren, von dem Erfolgs-Phablet wird es bald eine neue Farbvariante namens „Amber Brown“ geben, von der nun erste Fotos aufgetaucht sind, die nicht per Photoshop verfärbt aussehen.

ZTE ist derzeit dabei, mit High End-Geräten das Image des Billig-Smartphone-Herstellers abzustreifen. Ob es glückt, können wir momentan noch nicht beurteilen, aber dass für den ganz großen Erfolg einer Firma am Markt heutzutage ein Phablet im Portfolio nicht fehlen darf, liegt anscheinend auf der Hand. Daher überrascht es auch nicht besonders, dass mit dem ZTE P945 nun ein solches Gerät aufgetaucht ist, dass mit einem 5,7 Zoll-Display daher kommen soll.

Tablets

Dass ASUS gute und vor allem günstige Tablets herstellen kann, hat das Unternehmen in Zusammenarbeit mit Google beim Nexus 7 bereits bewiesen. Nun will der Hersteller auf eigene Faust mit dem ASUS ME301T MemoPad 10 ein 10 Zoll Tablet mit Tegra 3-SoC und Android 4.1 auf den Markt bringen, dass nur knapp 300 Euro kosten soll.

Acer will den Preiskampf bekanntlich auch mitmachen und hat mit dem Acer Iconia B1 ein 7 Zoll-Tablet für 99 Dollar in der Pipeline. Dieses war gestern für einen kurzen Moment auf der amerikanischen Webseite des Unternehmens zu sehen.

Corning ist für das extrem robuste und kratzfeste Gorilla Glass bekannt. Auf der CES will das Unternehmen nun Gorilla Glass 3 präsentieren, das natürlich noch robuster und kratzfester sein soll. Auch hier werden die Kollegen vor Ort sich von dem Wahrheitsgehalt überzeugen müssen.

Die Developer-Edition der OUYA-Konsole ist inzwischen bei den ersten Entwicklern angekommen und so können wir uns nun nach den ersten Unboxing- und Hands-On-Videos auch an einem Teardown-Video erfreuen und zusehen, wie die Spielekonsole Stück für Stück auseinandergenommen wird.

Software

Die überaus beliebte Custom ROM AOKP gibt es nun auch als Android 4.2-basierte Ausgabe in Form des JB MR1-Builds, der schon gestern veröffentlicht wurde.

Der Trebuchet-Launcher der CyanogenMod Custom ROMs dient als Basis für den Bazooka-Launcher, welcher noch mehr Möglichkeiten bietet, die Android-Oberfläche den eigenen Wünschen und Vorstellungen anzupassen.

Wer viele Facebook Seiten verwalten muss, wird sich wahrscheinlich über die offizielle Pages Manager-App für Android freuen. Diese steht seit heute im Google Play Store bereit, kann allerdings per Play Store momentan nur in Kanada installiert werden. Warum, wissen wir auch nicht. Wer keine Fanseite von Avril Lavigne, Celine Dion oder Robin Sparkles betreut, aber die App trotzdem mal ausprobieren will, für den haben wir die APK zum Download gespiegelt:

Download: Facebook Pages (APK)
Facebook Pages (APK) qr code

Und der Rest

Die Franzosen von Archos lassen uns per Pressemitteilung wissen, dass man ein neues Smart TV-System auf den Markt bringt. Das Archos TV connect wird als Leiste auf den Fernseher gelegt und kann mit einer formschönen Fernsteuerung betrieben werden, die eine Tastatur integriert hat. Android 4.1 Jelly Bean nebst Zugang zum Play Store sind dabei. Der UVP liegt bei 150 Euro, ab Februar kann man das interessante Produkt kaufen.

Während Frank in seinem Jahresausblick für HTC noch ein eher negatives 2013 prognostiziert hat, widerspricht ihm nun HTC CEO Peter Chou in einem Interview mit dem Wall Street Journal und gibt zu Protokoll, dass seiner Ansicht nach das schlimmste überstanden sei – und irgendwie hoffen wir natürlich auch, er hat Recht.

Die US-Kartellbehörde FTC ist nach ausgiebiger Prüfung nun zu dem Schluss gekommen, dass Google die eigene Marktposition nicht für eigene Zwecke missbraucht und die hauseigenen Produkte nicht künstlich in den Suchergebnissen oben ansiedelt.

Soweit von uns. Die androidnext-Redaktion wünscht euch ein schönes Wochenende.

* Wer der Dave ist und warum er so heißt, klären wir irgendwann einmal auf.

Bewerte diesen Artikel
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars
Ø 5.00 von 5 - 4 Bewertung(en)
Loading ...
Folge androidnext auf Facebook

Verwandte Artikel