Artikel empfehlen

Und sonst so? Letzte Federn aus dem Android-Horst (Donnerstag, 22.03.2012)


22.03.2012, 18:57 Uhr

und-sonst-so

Alle Vögel sind gerupft oder in die Weiten des Weltraum verjagt und vor lauter herumfliegenden Federn haben wir hie und da ein paar Nachrichten schlicht übersehen. Das ist aber kein Grund, angry zu werden und womöglich auf irgendwelche unschuldigen Schweine loszugehen – es gibt ja glücklicherweise die Tageszusammenfassung von androidnext, die jeder noch so unbedeutenden News Unterkunft bietet.

Spannen

Sony hat heute nicht nur versprochen, bis Ende April das ICS-Update für das Tablet S auszurollen, sondern auch noch ein WLAN-only-Modell des Klapp-Tablet P auf den Markt zu bringen – das wird dann zwar etwas günstiger als die UMTS-Version, soll aber immer noch 600 Dollar kosten.

Zielen

Gestern hatten wir noch die neue Hit-App Draw Something von OMGPOP im Hands On-Video besprochen und betont, wie viel Geld die Entwickler damit verdienen; heute nun hat Social-Gaming-Gigant Zynga aufgrund unserer Berichterstattung zugegriffen: Wie die Spatzen es inzwischen von den Dächern pfeifen, geht OMGPOP für läppische 210 Millionen Dollar an Zynga. Wir stampfen androidnext übrigens demnächst ein und kümmern uns lieber darum, Mal-Apps zusammenzubasteln.

Schießen

Das schicke Cosmic Flow Live-Wallpaper, das wir von den neuen Sony Xperia-Smartphones kennen, steht ab sofort für alle Android-Geräte zum Download bereit.

Die Spaßvögel der koreanischen DigiTimes wollen mal wieder aus anonymen Insider-spezial-aber-geheimnisvoll-und-voll-vertrauenswürdig-Quellen erfahren haben, dass Android 5.0 „Jelly Bean“ bereits im dritten Quartal dieses Jahres erscheinen soll. Wir sagen: Kann passieren, muss aber nicht.

Mit RSC-e und joyn wollen die Provider aller Länder sich nicht nur vereinigen, sondern auch den Kampf gegen Schwein … äh, WhatsApp und Co. aufnehmen. Es sieht so aus, als könne Vodafone den Start des Projekts gar nicht mehr abwarten: Schon im Mai will der rot-weiße Provider joyn hierzulande einführen – dem Vernehmen nach soll der Service für Kunden mit einer Internet-Flatrate dann sogar kostenlos sein. Wir sind gespannt wie Katapulte.

Das allseits beliebte Casual-Game Fruit Ninja hat ein Multiplayer-Update erfahren, mit dem sich nun auch über das lokale Netzwerk wie auch online gegen Freunde schnetzeln lässt. Gefällt uns ohnehin besser, als mit Vögeln auf Schweine zu schießen.

Der bislang optisch attraktivste Shooter auf dem Android-OS, Shadowgun, hat ja bereits vor ein paar Wochen das kostenlose Add-On Leftover erhalten. Nun kommen auch Spieler der für Tegra 3-Geräte optimierten THD-Version in den Genuss von neuen Levels, Waffen und Gegnern; natürlich ebenfalls gratis. Das ist ja ein dickes Ei!

Als Rausschmeißer haben wir heute ein ziemlich absurdes Video aufgetan, in dem beknackte Vögel durch ein Wurmloch ins Weltall fliegen … sehr seltsam, das Ganze:

In diesem Sinne: spacigen und federfreien Feierabend!

Achso, hätten wir fast vergessen: So’n Spiel mit Vögeln, Schweinen und Weltall ist ab sofort als kostenfreie Lite-, Premium- oder HD-Variante in Googles Play Store erhältlich – wer sowas mag …

Bewerte diesen Artikel
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars
Bisher noch keine Bewertung
Loading ...
Folge androidnext auf Facebook

  • ANDR0IDER

    Hahaha sehr gelungene Resteverwertung!

Verwandte Artikel