Artikel empfehlen

Und sonst so? Letzte Fangzähne aus dem Android-Gebiss (Dienstag, 22.11.2011)


22.11.2011, 18:33 Uhr

und-sonst-so

Da uns die Meldung über das Facebook-Phone, das auf den Namen Buffy hören soll, den Rest des Tages an Vampire und sonstige Untote hat denken lassen, war der thematische Überbau für unsere Restekolumne schnell gefunden. Alle übriggebliebenen Meldungen werden nun also mit einer Knoblauchzehe serviert.

Holzpflöcke

Graf Lenovo hat bekannt gegeben, ein 5 Zoll-Tablet … äh, Smartphone … na einen Hybriden halt, rausbringen zu wollen. Interessanter Schachzug, wenn man bedenkt, dass sich an dem Formfaktor schon andere Hersteller die Zähne ausgebissen haben.

Lange nichts mehr vom LG Optimus EX beziehungsweise Optimus LTE gehört. Bevor es wieder in Vergessenheit gerät, schält es sich aus seinem Sarg und präsentiert sich bei einem Fotoshooting (bei Kunstlicht natürlich).

Nachdem Logitech die Google TV-Plattform kürzlich in die Gruft geschickt hat, macht sich nach LG nun auch Samsung darüber her, wie ein Vampir über eine frische Blutkonserve.

Das Nook Tablet wird den Weg aus den Vereinigten Staaten von Transsilvanien wohl leider nie finden. Wer aber mal wissen möchte, wie das Tablet unter der Haube aussieht, wird wie immer bei iFixit fündig.

Sony Ericssons erstes Dual-Zahn-Smartphone wird bekanntermaßen auf den schönen Namen Xperia Arc HD hören. Nun ist ein Nutzerprofil mit weiteren interessanten Daten aufgetaucht: Es soll überraschend mit Android 2.3 ausgeliefert werden, aber Ice Cream Sandwich (mit Knoblauchgeschmack) wird sicher nicht lange auf sich warten lassen.

Das Padfone von ASUS ist ja bekanntlich ein Tablet, das zudem sargähnlich ein Smartphone beherbergen kann. Jetzt ist bekannt geworden, dass dieses nicht wie vermutet mit einem Tegra-Prozessor von Nvidia, sondern mit einem Snapdragon MSM8960 von Qualcomm ausgeliefert wird. ♫ und der Haifisch Snapdragon … der hat Zähne … ♪

Blutkonserven

Auf den Musik-Streaming-Dienst Spotify wartete man hierzulande bisher vergebens. Nun scheint das Warten aber ein Ende zu haben, vorausgesetzt, jemand hat noch eine Silberkugel für die GEMA übrig.

Der untote Rest

Das Nexus Prime ist wieder aus dem Grab gekrochen. Dummerweise handelt es sich dabei nur um ein Versehen der amerikanischen Handelskette Best Buy – der von uns ebenfalls präferierte Name muss also ohne Abendessen wieder unter die Erde.

Wer auf der Suche nach frischem Blut in der Android-bezogenen Kunstszene ist, könnte sich über The NanDroids freuen.

Die letzte Bisswunde beziehungsweise das Fundstück in Videoform ist heute sehr destruktiv: Was passiert, wenn Graf Dracula sein Amazon Kindle Fire oder Nook Tablet aus dem Sarg fallen lässt?

In diesem Sinne – tageslichtfreien Feierabend!

Bewerte diesen Artikel
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars
Bisher noch keine Bewertung
Loading ...
Folge androidnext auf Facebook

  • Stoker

    Androidnext… spätestens nach dieser Zusammenfassung habe ich Blut geleckt.

  • Markus (motu90)

    Wenn es einen von vielen Gründen gibt, bei euch zu lesen, dann sind es die Pulitzer-Preis-würdigen Tageszusammenfassungen (von Daniel) :D

    Weiter so!

  • Markus (motu90)

    Wenn es einen von vielen Gründen gibt, bei euch zu lesen, dann sind es die Pulitzer-Preis-würdigen Tageszusammenfassungen (von Daniel) :D

    Weiter so!

Verwandte Artikel