Artikel empfehlen

Sony Xperia Z Ultra: Full HD-fähiger 6,44-Zoller mit Snapdragon 800 vorgestellt


25.06.2013, 11:23 Uhr

Xperia-Z-Ultra

Seit Wochen schon geistert das Togari oder Xperia ZU, Sonys Antwort auf das Galaxy Note von Samsung, durch die Techmedien, gerade eben nun haben die Japaner den gigantischen 6,44-Zoller vorgestellt: Full HD-Screen, Stylus- und sogar Unterstützung für konventionelle Stifte, sowie der brandneue Quad Core-SoC Snapdragon 800 mit 2,2 GHz machen das Xperia Z Ultra auf den ersten Blick zum absoluten Über-Phablet.

Da muss Samsungs Note 3, das wir im September pünktlich zur IFA 2013 erwarten, sich aber warm anziehen: Soeben hat Sony sein Phablet Xperia Z Ultra offiziell gemacht — und das wirft mit Superlativen nur so um sich.

Über riesige 6,44 Zoll erstreckt sich ein 1080p Full HD-TRILUMINOS-Display. Im Inneren werkelt der taufrische und nominell äußerst potente Snapdragon 800 mit vier Kernen und einer Taktung von 2,2 GHz; ihm zur Seite stehen 2 GB RAM. Verpackt hat Sony diese Technik in bekannten und gefälligen Look der aktuellen Xperia-Geräte und in einem Gehäuse, das lediglich 6,5 Millimeter dick ist — damit ist das Z Ultra das bisher dünnste Full HD-Smartphone.

Für hoffentlich lange Laufzeiten trotz des riesigen Displays soll ein 3.000 mAh-Akku sorgen, für Daten aller Art stehen dem Nutzer immerhin 16 GB interner Speicher zur Verfügung, diese sind zusätzlich aber wie schon beim Xperia Z via microSD-Karte erweiterbar. Ebenfalls wie beim kleineren Bruder liegen sämtliche Anschlüsse hinter Abdeckungen verborgen, denn auch das Z Ultra ist staub- und wassergeschützt, sogar nach IP68-Standard — die 8 an zweiter Stelle steht für „Schutz gegen dauerndes Untertauchen“, mit dem Z Ultra sollten also richtige Unterwasserfotografie möglich sein. Natürlich beherrscht das Gerät auch LTE-Konnektivität.

Das klingt alles schwer beeindruckend und ich muss zugeben, dass ich gerade extrem angetan bin, vom Z Ultra — allerdings schreckt mich die schiere Größe dieses Biests noch etwas ab, die in diesem Promo-Clip deutlich wird:

Andererseits stellt das Xperia Z Ultra fast schon ein 7 Zoll-Tablet dar und könnte als ein solches auch genutzt werden — eben mit zusätzlicher Telefoniefunktion. Und Unterstützung für Eingabestifte. Ich schreibe bewusst nicht Styli, denn Sony scheint keinen dedizierten Stylus mitzuliefern — stattdessen ist es möglich, mit jedem Metallstift oder gar handelsüblichen Bleistift mit einer Spitze dicker als 1 Millimeter auf dem Screen zu schreiben (nur bitte keinen Lackstift benutzen!).

Software-seitig ist auf dem Z Ultra bereits Android 4.2.2 installiert, bis zum Verkaufsstart im 3. Quartal — das ja schon im Juli beginnt — könnte sich das aber natürlich noch hin zu Android 4.3 ändern. Der unverbindliche Verkaufspreis für das Monster: nicht ganz günstige 679 Euro.

Klingt spannend, das Gerät. Ist das Z Ultra eine Option für euch oder viel zu groß, um noch praktisch zu sein? Meinungen in die Kommentare.

Quelle: Sony PM [via DroidDog, via The Verge]

>> Sony Xperia Z Ultra bei Amazon vorbestellen

Bewerte diesen Artikel
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars
Ø 5.00 von 5 - 10 Bewertung(en)
Loading ...
Folge androidnext auf Facebook

Verwandte Artikel