Artikel empfehlen

Sony Xperia Z: Japan-Verkaufsstart, 999 Fotos in 68 Sekunden & mehr


11.02.2013, 12:34 Uhr

sony-xperia-z-unboxing-japan

Mit dem Sony Xperia Z wurde auf der CES Anfang des Jahres eines der derzeit schönsten und leistungsstärksten Smartphones vorgestellt. Nun ist es einen Monat nach der offiziellen Präsentation bereits in Japan im Handel erhältlich, was neben den obligatorischen Unboxing-Videos auch ein paar Promo-Clips, sowie neue Features zu Tage fördert, die Sony bisher nicht beworben hatte.

Lob von unserer Seite an Sony, denn beim Xperia Z ist es – im Gegensatz zum Xperia V – gelungen, das Gerät nur kurze Zeit nach der Vorstellung auf den Markt zu bringen; knapp einen Monat nach der Präsentation ist das High End-Smartphone bereits bei den ersten Vorbestellern eingetroffen, zumindest in Sonys Heimatland Japan und beim dortigen Provider NTT DoCoMo. Die Variante SO-02E kommt mit einem TV-Tuner, dem lokalen NFC-Bezahldienst FeLica und einem Infrarot-Port – Features also, auf die wir hierzulande verzichten werden müssen. Die im Unboxing-Video gezeigte Docking-Station wird in Großbritannien – und damit höchstwahrscheinlich auch bei uns – leider nicht mitgeliefert, sondern separat verkauft, Kostenpunkt: 25 Pfund, also rund 30 Euro.

Natürlich gehört es zum guten Ton, dass rechtzeitig zum Verkaufsstart auch offizielle Promo-Videos die Features des High End-Smartphones anpreisen und auch Sony folgt hier der Konvention mit einer Handvoll Clips, die wie üblich von mehr oder weniger aufregender Musik untermalt werden:



Die im letzten Clip angepriesene Kamera, welche bekanntlich Bilder mit 13 MP aufnehmen kann, besitzt zudem ein Feature, über dessen Sinn gestritten werden darf. Der im letzten Jahr von HTCs One-Serie und dem Galaxy S3 salonfähig gemachte Burst-Modus, der in Sekundenschnelle eine Abfolge von mehreren Bildern aufnehmen kann, wird von Sony mit dem Xperia Z auf die Spitze getrieben. Wenn die Auflösung auf 9 Megapixel reduziert wird, können 999 Fotos in nur 68 Sekunden aufgenommen werden, wie dieses Video zeigt:

So beeindruckend diese Funktion zunächst erscheinen mag, so fraglich ist dann auch, wie praktisch sie tatsächlich ist, denn die Auswahl des besten Fotos aus rund 1000 Aufnahmen dürfte ein sehr langwieriger Prozess sein. Wir würden diese Funktion in die gleiche Schublade stecken, wie die gleichzeitige Videoaufnahme der Front- und Rückkamera des LG Optimus G Pro – interessante Demonstration dessen was technisch möglich ist, aber eigentlich unnötig.

In Europa kommt das Xperia Z nach aktuellem Wissensstand Ende Februar, Anfang März auf den Markt.

Quellen: GSMArena, XperiaBlog, [2], [3]

>> Sony Xperia Z bestellen: Amazon | Cyberport | getgoods | Notebooksbilliger
>> Per Ratenzahlung kaufen: Nullprozentshop

Bewerte diesen Artikel
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars
Ø 4.20 von 5 - 5 Bewertung(en)
Loading ...
Folge androidnext auf Facebook

Verwandte Artikel