Artikel empfehlen

Sony: Direkte Hilfe für CyanogenMod auf Xperia U und P


12.12.2012, 13:51 Uhr

cyanogenmod-sony-xperia-u

Die CyanogenMod-Unterstützung für die Sony-Smartphones Xperia U und P war bislang alles andere als optimal. Sony hat sich nun erneut der Android-Developer-Community zugewandt und in einem bislang beispiellosen Schritt Binary-Treiber für das Projekt beigesteuert.

Dass den Leuten bei Sony die Entwickler-Community am Herzen liegt, ist schon länger bekannt. Beispielhaft seien hier nur die Unterstützung für das Team FreeXperia (eine Unterdivision des CyanogenMod-Teams) genannt und die zeitweise Zusammenarbeit mit Google an einer AOSP-Variante für das Sony Xperia S. Nun geht Sony noch einen Schritt weiter und unterstützt die CyanogenMod direkt.

Bis zuletzt stagnierte die Entwicklung der CyanogenMod auf den Xperia-Modellen mit ST-Ericsson NovaThor-CPU, etwa die verbreiteten Mittelklassegeräte Xperia U und P. Grund waren Probleme mit den Audio-Treibern, die zu diversen Bugs und Abstürzen führte. Der Audio-Treiber jener Geräte, dessen Quellcode aus lizenzrechtlichen Gründen nicht veröffentlicht werden darf, musste zum Bauen der CyanogenMod 10 — als sogenannter Binary Blob — den verfügbaren Firmwares der Geräte bislang „entrissen“ werden. Problem: Wenn überhaupt, dann waren diese kompilierten Treiber aufgrund von Bugs nur mit der üblichen „Flickschusterei“ kompatibel zu CyanogenMod.

Dieser unhaltbare Zustand hat nun ein Ende. Oskar Anderö, ein Entwickler bei Sony in Schweden, hat die Audio-Library in einer speziellen auf CyanogenMod abgestimmten Variante nach Bugs abgesucht, diese behoben, neu kompiliert und den neuen, kompatiblen Binary Blob in den GitHub-Code von Team FreeXperia hochgeladen. Ergebnis: Die bislang von Mediaserver-Abstürzen geplagte CyanogenMod kann in Zukunft Bug-frei (oder zumindest Bug-ärmer) gebaut werden.

Getreu dem Motto „Tu Gutes und sprich darüber“ hat Sony in seinem Developer-Blog über diesen Akt der Barmherzigkeit geschrieben und seine Dankbarkeit dafür geäußert, dem Team der CyanogenMod helfen zu können. Dabei muss der Dank natürlich eigentlich in die entgegengesetzte Richtung gehen: Die meisten Geräte-Hersteller würden sich kaum um eine — aus ihrer Sicht — Nischenproblematik wie Treiber-Bugs in Custom Firmwares kümmern. Denn auch wenn ROMs wie CyanogenMod und Konsorten eine großartige Möglichkeit sind, mehr aus seinem Smartphone herauszuholen, sind sie doch nur für einen Bruchteil der Anwender interessant und damit aus Sicht des Herstellers ökonomisch eigentlich sinnlos. Riesenlob an Sony, dass man der Dev-Community trotzdem hilft.

Quelle: Sony Developers Blog [via reddit]

Bewerte diesen Artikel
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars
Ø 4.71 von 5 - 24 Bewertung(en)
Loading ...
Folge androidnext auf Facebook

  • http://www.smartdroid.de/sony-unterstuetzt-tatkraeftig-die-cyanogenmod/ Sony unterstützt tatkräftig die CyanogenMod » SmartDroid.de

    [...] dass Sony bzw. deren Entwickler so fleißig in beispiellosen Fällen der Community zuarbeiten. (via) #asa a:link { color:#000000; text-decoration:underline; font-weight: bold;} #asa a:visited { [...]

Verwandte Artikel