Artikel empfehlen

Socialmatic: Instagram-Kamera mit Android & integriertem Drucker


04.03.2013, 15:46 Uhr

socialmatic-gross

Digitalkameras mit Android als Betriebssystem sind zwar noch nicht weit verbreitet, aber auch keine Neuheit mehr. Nach Nikon wagte Samsung als erster großer Hersteller den Schritt auf diesen Nischenmarkt. Socialmatic kombiniert diese Idee nun mit dem Retro-Foto-Trend um Instagram, um eine Kamera in Look und Form des Instagram-Icons, speziell für Filter-Fotos zu veröffentlichen. Ein Drucker soll auch mit an Bord sein.

Der Erfolg von Instagram scheint grenzenlos. Im Herbst 2010 exklusiv für Geräte mit iOS veröffentlicht, fand es im April des vergangenen Jahres seinen Weg auf die Android-Plattform und zählt inzwischen über 100 Millionen Nutzer. Auch die Übernahme durch Facebook und die damit einhergehenden Änderungen der Nutzungsbedingungen scheinen der Beliebtheit des sozialen Fotografienetzwerks unter Filter-Fetischisten nicht zu schaden. Dasx Projekt Socialmatic möchte sich diesen Trend zunutzen machen: Das Unternehmen plant eine Kamera, die direkt auf die Retro-Foto-Community ausgelegt ist.

Die Kamera soll der Einstiegspunkt für ein eigenes Foto-Netzwerk mit selbem Namen sein, dank der Android-Basis ist aber auch die Verwendung mit Instagram, Facebook, und anderen Netzwerken denkbar. Dem Polaroid-Label entsprechend soll außerdem ein Drucker integriert sein, mit dem man die kleinen Kunstwerke direkt in die materielle Welt überführen können soll – LG zeigte auf der CES zuletzt, wie dies aussehen könnte. Die übrigen bislang geplanten Spezifikationen umfassen Verbindungen über 3G und WLAN, 16 GB internen Speicher sowie einen SD-Karten-Slot.

Ob man als Nutzer vom Android-System mehr zu sehen bekommt als einige vorinstallierte Anwendungen und ob man dem ikonischen Hardware-Design trotz mutmaßlich eingeschränkter Praktikabilität treu bleiben wird, steht jetzt noch in den Sternen. Grob anberaumt ist die Veröffentlichung für das erste Quartal 2014. Trotz Tendenz nach oben ist freilich nicht abzusehen, wie sich das Erfolgsmodell Instagram bis dahin entwickeln wird und ob die Idee dann noch auf fruchtbaren Boden fällt.

Könnte man euch für eine Art Instagram-Kamera begeistern? Oder findet ihr das Vorhaben angesichts der durchaus passablen Qualität von Smartphone-Kameras überflüssig? Meinungen bitte in die Kommentare.

Quelle: Socialmatic [via Android Central]

Bewerte diesen Artikel
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars
Ø 5.00 von 5 - 4 Bewertung(en)
Loading ...
Folge androidnext auf Facebook

Verwandte Artikel