Artikel empfehlen

Snapdragon vs. Tegra 4: Qualcomms Marketing-Chef disst Nvidia


06.02.2013, 14:50 Uhr

Qualcomm-vs-Nvidia

Nicht nur Samsung kann gegen Apple stänkern (oder umgekehrt), nicht nur ASUS/best Buy kann sich über das iPad lustig machen — auch die Hersteller mobiler Chipsätze können ganz schön harte Bandagen anlegen, wenn es darum geht, über die Konkurrenz herzuziehen: Qualcomm stänkert mal wieder, diesmal gegen Nvidia.

Wir erinnern uns, erst vor rund drei Wochen hatte sich Qualcomms CEO Paul Jacobs öffentlich dahingehend über Samsungs Exynos 5-SoC Octa-Core-SoC geäußert, dass dieser ein bloßer PR-Stunt sei, um die Kunden mit einer nominell möglichst hohen Anzahl von Kernen in die Irre zu führen. Der Snapdragon S4 aus dem eigene Haus sei — stark vereinfacht gesprochen — trotzdem besser. Harsche Worte, auf die Qualcomm jetzt aber noch einmal eine Prise Süffisanz drauf setzt, wenn Anand Chandrasekher, der Marketing-Chef des Konzerns, sich über den Tegra 4 von NVIDIA äußert (Übersetzung von uns):

„Nvidia hat gerade ihren Tegra 4 gelauncht, ich bin nicht sicher, wann der in der Breite erhältlich sein wird, aber wir glauben schon jetzt, dass unser Snapdragon 600 dem Tegra 4 überlegen ist. Unser Snapdragon 800 wird Nvidias Tegra4 gar komplett hinter sich lassen und einen ganz neuen Richtwert schaffen.

Also, den Tegra 4 fertigen wir problemlos ab. Es gibt nichts am Tegra 4, was wir gesehen haben und was uns irgendwie interessant erschien. Ganz ehrlich, der Tegra 4 sieht aus, wie das, was wir bereits im S4 Pro implementiert hatten …

Ja, sie [NVIDIA] haben eine Zeitlang von ihrer Außenwahrnehmung [als in Sachen Grafik überlegen] profitiert, [...]. Aber das wird sich ändern, die Welt erkennt zunehmend, dass das was wir in Sachen CPU und Grafik bieten, besser ist, als die gesamte Konkurrenz. [...] Empirisch betrachtet, schlagen wir sie [NVIDIA] in Sachen Grafikleistung vollständig!“

Hui, das muss man erstmal setzen lassen. Da hat aber einer NVIDIA gefressen … oder hat Chandrasekher gar Recht? Wir hatten ja bereits gehört, dass sich der Tegra 4 wohl bislang nicht so dolle an die Hardware-Hersteller verkauft. Ob das nun aber wirklich daran liegt, dass sich der Tegra 4 nur auf dem Niveau eines S4 Pro bewegt und gegen Snapdragon 600 und Snapdragon 800 keinen Stich wird landen können, bleibt abzuwarten, bis die ersten echten und glaubwürdigen Benchmarks da sind — nur den Worten eines Konkurrenz-Unternehmens wollen wir da nicht glauben.

Und wer unserer Übersetzung des kleinen Ausbruchs Chandrasekhers nicht ganz traut, der findet hier den Videobeweis:

Forbes [via phoneArena]

Bewerte diesen Artikel
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars
Ø 4.33 von 5 - 9 Bewertung(en)
Loading ...
Folge androidnext auf Facebook

Verwandte Artikel