Artikel empfehlen

SMS-Geburtstag: Handy-Kurznachrichten werden 20 Jahre alt


sms-schreiben

Aus dem modernen Alltag ist sie nicht mehr wegzudenken und viele Menschen könnten ohne sie wohl gar nicht mehr mit ihrer Umwelt kommunizieren. Die SMS – ein wesentlicher Baustein der mobilen Kommunikation wird heute zwei Jahrzehnte alt.

Ich sag’s gleich mal zu Beginn: Ich bin zu ungeschickt zum SMSen. In der Zeit, in der andere Leute ganze Romane in ihr Handy hacken, bin ich gerade noch dabei, meinen ersten Satz zu vollenden und verflucht, da hab ich mich doch schon wieder vertippt, also nochmal zurück. Bis ich da mal eine längere zusammenhängende Botschaft reingetippt habe, können gut und gerne 15 Minuten ins Land ziehen.

Aber sehr viele andere Menschen haben diese Probleme nicht und so erfreut sich die SMS (kurz für Short Messaging Service) seit nunmehr 20 Jahren einer unglaublichen Beliebtheit. Milliarden der kurzen Textnachrichten werden jährlich allein in Deutschland verschickt. Die SMS hat uns gelehrt, uns kurz zu fassen, sowie sich auf unpersönliche Art und Weise von Partnern zu trennen, Körbe zu verteilen und Begriffe wie „LOL“, „ROFL“, „OMG“ oder „HDGL“ in den allgemeinen Sprachschatz zu übernehmen. Viele andere wissenswerte Facts rund um die Textnachricht bietet diese ausführliche Infografik aus dem O2-Blog:

Wir sagen: Glückwunsch, verehrte SMS! Doch wie geht es weiter mit der kurzen Textnachricht? In letzter Zeit haben sich ja mehrere ernstzunehmende Konkurrenten am Kurznachrichten-Horizont abgezeichnet. Wird die klassische SMS künftig von Chatdiensten wie WhatsApp & Co verdrängt werden oder werden wir in 20 Jahren immer noch SMS verschicken?

Wie hat sich euer SMS-Verhalten im Laufe der Zeit gewandelt? Wie viele Kurznachrichten verschickt ihr so am Tag und hat das Aufkommen von WhatsApp eure SMS-Nutzung verändert? Glaubt ihr, die SMS hat noch eine Zukunft? Wir freuen uns über eure Meinungen und Kommentare!

Bewerte diesen Artikel
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars
Ø 5.00 von 5 - 3 Bewertung(en)
Loading ...
Folge androidnext auf Facebook

Verwandte Artikel