Artikel empfehlen

Samsung Galaxy Tab 3 8.0: Hinweise auf Marktstart im Juni


08.04.2013, 18:07 Uhr

samsung-galaxy-tab-2-10-1.jpg

Was Tablets ab sieben Zoll angeht, ist es in letzter Zeit recht still um Samsung geworden. Fast ein ganzes Jahr ist es her, dass das mäßig erfolgreiche Galaxy Tab 2 bei uns auf den Markt gekommen ist. Jetzt nimmt Samsung offenbar einen neuen Anlauf, denn auf den Seiten des koreanischen Konzerns gibt es Hinweise darauf, dass zumindest zwei Modelle des neuen Galaxy Tab 3 8.0 im Juni und Juli 2013 das Licht der Öffentlichkeit erblicken sollen.

Samsung ist bekanntlich im Smartphone-Bereich sehr erfolgreich und bietet den potenziellen Kunden mit zurzeit über 30 verschiedenen Modellen eine Menge Auswahl, angefangen vom Einsteigersmartphone für unter 100 Euro bis zum neuen Spitzenmodell Galaxy S4. Aber auch diverse Tablets stellt Samsung her. Neben den nunmehr in 8 und 10.1 Zoll verfügbaren Note-Geräten hat Samsung in den vergangenen 12 Monaten die Galaxy Tabs 7.0 Plus, 2 7.0 und 2 10.1 sowie das Nexus 10 herausgebracht. Große Verkaufserfolge feierte man mit den Geräten freilich nicht, das erfolgreichste Android-Tablet 2012 war dann auch das Nexus 7 vom taiwanischen Konkurrenten ASUS.

Neustart mit dem Galaxy Tab 3?

Umso gespannter darf man darauf sein, ob das Galaxy Tab 3 den Trend zugunsten des erfolgsverwöhnten Technologiegiganten drehen kann. Zu technischen Eigenschaften und Preisen ist zwar außer dem neuen 8-Zoll-Format noch nichts bekannt, Einträge auf Samsung-Seiten lassen laut SamMobile aber immerhin den Schluss auf folgende Modelle zu:

  • Galaxy Tab 3 8.0 16GB 3G (SM-T3100xxx – weiß)
  • Galaxy Tab 3 8.0 16GB Wi-Fi (SM-T3110xxx – weiß)

Die WLAN-Variante ist für die 24. Kalenderwoche (10. bis 16.6) angekündigt, die UMTS-Version soll in der 27. KW erscheinen (1. bis 7.7.). Wie üblich bei Samsung wird es sicher auch noch Varianten mit anderem Speicherausbau sowie mindestens eine weitere Farbe geben. Zusätzlich werden noch Galaxy 3-Tablets mit 10.1-Zoll-Displays (Galaxy Tab 3 10.1) erwartet. Wie man an den Herstellerbezeichnungen sehen kann, ist Samsung offenbar dabei, sein Namensschema umzustellen.

Mangels näherer Infos können die Erfolgssichten der neuen Tablets jetzt noch nicht beurteilt werden. Wir gehen aber einfach mal davon aus, dass Samsung aus seinen Fehlern gelernt hat und dieses Mal attraktive Technik zu einem konkurrenzfähigen Preis verbauen wird. Ob nun gar mit Octacore-SoC und/oder Super AMOLED-Displays, wagen wir aber nicht zu prognostizieren. Der immer noch rasant wachsende Tablet-Markt ist auch für Samsung viel zu wichtig, um dort nicht ordentlich mitzumischen.

[via TechnoBuffalo]

Bewerte diesen Artikel
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars
Ø 4.67 von 5 - 3 Bewertung(en)
Loading ...
Folge androidnext auf Facebook

Verwandte Artikel