Artikel empfehlen

Samsung Galaxy S4: Auseinandergenommen, ist leicht reparierbar


11.04.2013, 09:57 Uhr

Samsung-Galaxy-S4-Teardown

Eine beliebte Sportart beim Release eines neuen, wichtigen Smartphones unter den Onlinemedien ist bekanntermaßen, so schnell wie möglich einen Teardown zu liefern. Beim Samsung Galaxy S4 haben die Kollegen von TechnoBuffalo die Nase vorn und liefern als erste ein Video, in dem das Gerät auseinandergenommen wird. Beruhigend für Samsung-Fans: Das Galaxy S4 soll sich sehr leicht reparieren lassen.

Nein, ganz so umfassend wie die hervorragend dokumentierten und fotografierten Teardowns von iFixit sind das Video und die Infos nicht, die den Kollegen von TechnoBuffalo zugespielt wurden, aber durchaus schon einmal recht aufschlussreich:

[Update:] Leider möchte TechnoBuffalo nicht, dass man ihr Video auf anderen Webseiten einbindet und verhindern das Abspielen. Schade eigentlich, aber bestimmt haben die Kollegen ihre Gründe dafür. [/Update]

Aus dem Video bereits ersichtlich, aber von der Quelle noch einmal bestätigt wurde, wie leicht das Samsung Galaxy S4 auseinandergenommen werden kann, leichter sogar als dessen Vorgänger. Es müssen lediglich 9 Schrauben von dem inneren Plastikrahmen abgeschraubt und dieses dann unter etwas Krafteinsatz abgenommen werden, dann ist der Blick auf das Mainboard frei.

samsung galaxy s4 teardown

samsung galaxy s4 teardown 2

Auf der Rückseite des Boards kann man SoC, RAM und Flash-Speicher sehen.

samsung galaxy s4 teardown

Viele Teile wie das Kameramodul und die Ports für micro-SIM, microSD-Speicherkarte und micro-USB könnten ohne größere Probleme bei Defekten ausgetauscht werden. Die einzige problematische Komponente sei, laut der Quelle des Teardowns, das Displayglas: Zum einen ist es schwerer zu entfernen als beim Vorgänger. Und da es zum anderen aus dem neuen Gorilla Glass 3 der Firma Corning besteht, koste ein Ersatz-Glas mehr als 200 Dollar. Beim Galaxy S3 und Note 2 habe es Ersatzteile von Drittanbietern gegeben, die man stattdessen verwenden konnte. Trotzdem sei das S4 eines der am einfachsten zu reparierenden Smartphones überhaupt.

Interessant sind diese Information auch deshalb, weil das HTC One als direkter Konkurrent für das Samsung Galaxy S4 extrem schlecht reparierbar ist. Die für begabte Bastler im Zweifel selbst durchführbare Möglichkeit der Reparatur könnten, neben der besseren Umwelterträglichkeit, durchaus Kaufargumente für das Samsung Galaxy S4 sein.

Wie seht ihr das? Kann die deutlich bessere Reparierbarkeit des Samsung Galaxy S4 das wertigere Äußere des HTC One aufwiegen? Meinungen in die Kommentare.

Quelle: TechnoBuffalo

>> Samsung Galaxy S4 bei Amazon
>> Samsung Galaxy S4 mit Vertrag: Telekom | O2 | Vodafone

Bewerte diesen Artikel
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars
Ø 3.67 von 5 - 6 Bewertung(en)
Loading ...
Folge androidnext auf Facebook

Verwandte Artikel