Artikel empfehlen

Samsung Galaxy S4, HTC One: CyanogenMod auf beiden Geräten in Arbeit


02.05.2013, 18:44 Uhr

cyanogenmod-logo

Es gibt Neues zu berichten zum beliebten Custom ROM CyanogenMod. Nach einer ersten nicht direkt vom CM-Team stammenden Build für das HTC One nimmt sich mit Koush ein Mitglied aus dem Kernteam der CyanogenMod des HTC One an. Das Samsung Galaxy S4 besitzt ebenfalls eine erste lauffähige CM-Version, die von Steve „Cyanogen“ Kondik persönlich stammt.

Es soll ja Menschen geben, die wissen nicht um die Segnungen von Custom ROMs wie CyanogenMod. An dieser Stelle sei ein Fernsehbericht von ZDF Info empfohlen, in dem Amir und ich das Prinzip der alternativen Betriebssysteme am Beispiel der CyanogenMod erklären.

Das Custom ROM muss allerdings an die Hardware jedes Gerätes speziell angepasst werden. In dem Zusammenhang gibt es nun gute Nachrichten, zwei Geräte betreffend, die für derzeit wohl die höchste Relevanz im Android-Sektor haben: das HTC One und das Samsung Galaxy S4.

CyanogenMod 10.1 auf dem Samsung Galaxy S4

samsung-galaxy-s4-cyanogenmod

Viele Samsung-Fans waren etwas betrübt, als sie erfuhren, dass sich TeamHacksung nicht mehr um die Umsetzung der CyanogenMod für das neueste Samsung-Flaggschiff kümmern wird. Aber bereits bei jener Nachricht orakelten wir, dass sich angesichts der zu erwartenden Verbreitung des Geräts mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit ein neuer Device Maintainer finden wird. Dieser Jemand ist nun gefunden – es handelt sich um niemand geringeren als Steve „Cyanogen“ Kondik persönlich – Erfinder und Namensgeber der CM sowie Ex-Angestellter bei Samsung.

Steve Kondik about CyanogenMod 10.1 on Samsung Galaxy S4

In einem Google+-Posting von Kondik steht „Defintiv keine Unterstützung für das S4“. Darunter ein Bild des „About Phone“-Screens eines Galaxy S4 – in der Variante von T-Mobile USA (baugleich mit dem hierzulande verkauften Modell GT-I9505). Deutlich erkennbar: Es handelt sich um keine Samsung-Firmware, sondern die CyanogenMod; besonders ausgebuffte Zeitgenossen nehmen also wahr, dass es sich hier um Ironie handelt. Freuen wir uns also auf einen CyanogenMod-Port für Galaxy S4 vom CM-Gründer höchstpersönlich, der dem Gerät bekanntermaßen nicht abgeneigt ist.

CyanogenMod für das HTC One

htc-one-cyanogenmod

Aber auch auf dem momentan wohl wichtigsten Konkurrenzgerät für das Galaxy S4 geht es voran: Wie uns CodeworkX mitteilte, seines Zeichens CM-Maintainer diverser Geräte von Sony und Samsung, wird auch das HTC One von einer Legende der Moddingszene betreut: Koushik „Koush“ Dutta, Erfinder von ClockworkMod Recovery und ROM Manager sowie Mitentwickler der CyanogenMod, wird das edle Unibody-Gerät aller Wahrscheinlichkeit nach betreuen. Soll heißen: nachdem es bereits eine erste inoffizielle Version der CM10.1 für das HTC One gab, wird mittelfristig eine gut unterstützte „offizielle“ Variante herausgegeben, an der man hinter den Kulissen bereits eifrig arbeitet.

Natürlich muss man dabei sehen, dass ein Device Maintainer in erster Linie auf dem (digitalen) Papier für einen Geräte-Port verantwortlich ist, aber auch viele andere daran beteiligt sind. Im Falle des HTC One etwa arbeiten nicht nur Koush daran, sondern auch CodeworkX und weitere Personen.

Hier ist der aktuelle Stand von CM auf dem One, in den Worten von CodeworkX:

Der HTC-Kernel basiert auf codeaurora.org-Quellcode vom August 2012 und war für 4.1.1 gedacht. Seitdem hat sich eine Menge getan (speziell in den Bereichen Grafik und Video), deshalb ist noch viel Arbeit nötig, um den Kernel für Android 4.2.2 fit zu machen. Einiges ist schon geschehen, wir versuchen aktuell, die ganze Hardware zum Laufen zu bringen.

Ein kleiner Überblick:

  • Es bootet in die GUI. Das ist schonmal etwas. :-D
  • Mobilfunk geht soweit.
  • Wifi lässt sich aktivieren und benutzen, jedoch nicht deaktivieren.
  • Bluetooth funktioniert noch nicht.
  • Audio funktioniert teilweise. Ein Lautsprecher geht schon.
  • Telefonie leider noch komplett ohne Sound.
  • Sensoren gehen halbwegs.
  • Videowiedergabe funktioniert.
  • Kamera ist tot, hat aber auch aktuell keine Priorität.

Es liegt also noch eine Menge Arbeit vor uns, bevor man CM für das One auf die Öffentlichkeit loslassen kann. Sobald Audio vollumfassend funktioniert, lassen wir uns schon etwas einfallen, um das Maximum aus der Kiste zu holen.

Gerne, wir freuen uns schon auf die ersten Nightly Builds.

Werdet ihr euch die CyanogenMod auf eurem HTC One oder Samsung Galaxy S4 installieren oder bevorzugt ihr Herstelleroberflächen? Eure Meinung in die Kommentare.

>> Samsung Galaxy S4 bei Amazon
>> Samsung Galaxy S4 mit Vertrag: Telekom | O2

>> HTC One bei Amazon kaufen
>> HTC One per Ratenzahlung im Nullprozentshop

Bewerte diesen Artikel
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars
Ø 5.00 von 5 - 5 Bewertung(en)
Loading ...
Folge androidnext auf Facebook

Verwandte Artikel