Artikel empfehlen

Samsung Galaxy S4: Exynos 5 Octa-Benchmark und UI-Walkthrough


28.03.2013, 14:41 Uhr

samsung-galaxy-s4-software-hands-on

Inzwischen ist ja bekannt, dass das Samsung Galaxy S4 hierzulande mit dem Snapdragon 600-Chipsatz auf den Markt kommen wird. Nun sind neue Benchmarks der Version mit dem Achtkernprozessor Samsung Exynos 5 Octa aufgetaucht, die uns weiter beruhigen. Außerdem hat Samsung die TouchWiz-Nature UX 2.0 seit der Präsentation noch ein bisschen aufpoliert, die in einem ausführlichen Walkthrough gezeigt wird.

Nachdem feststand, dass wir das Samsung Galaxy S4 nicht mit dem Exynos 5 Octa erhalten werden, hielt sich die Trauer zunächst in Grenzen, da wir bereits wussten, zu welcher Leistung Qualcomms Snapdragon 600 imstande ist. Ein kleiner Restzweifel blieb allerdings, da nicht genau bekannt war, ob Samsungs Achtkernprozessor nicht vielleicht doch ungeahnte Leistungsreserven besitzt. Nun sind neue Benchmarks der Exynos-Version des SGS4 aufgetaucht, die uns endgültig ruhig schlafen lassen.

In einem Test der Kollegen von SamMobile hat das SGS4 mit Exynos-CPU (GT-I9500) im AnTuTu-Benchmark immerhin 27417 Punkte erzielt. Das ist sicher kein schlechtes Ergebnis und liegt vor allen derzeit erhältlichen Smartphone-Flaggschiffen. Der Vorsprung ist allerdings nicht besonders groß, denn das HTC One mit Snapdragon 600 hat immerhin 24666 Punkte erzielt. Kommende SoCs wie Nvidias Tegra 4 bringen es in erstens Tests nach aktuellem Kenntnisstand gar auf 36591 Punkte. Der von dem Achtkernprozessor erwartete Paukenschlag ist also ausgeblieben und auch wenn es sich um ein Vorserienmodell handelt, gehen wir nicht davon aus, dass im Vergleich zum Serienmodell grundlegende Änderungen vorgenommen werden.

samsunf-galaxy-s4-benchmark

Die Kollegen von SamMobile haben sich zudem die TouchWiz Nature UX 2.0 ihres Testgerätes näher angesehen und dabei festgestellt, dass Samsung seit dem Unpacked Event in New York noch etwas an der Benutzeroberfläche gearbeitet hat. Der Homescreen und die Menüs wurden unverändert gelassen, so dass sich Nutzer des SGS3 oder Galaxy Note 2 sofort zu Hause fühlen dürften.

samsunf-galaxy-s4-home

Die Galerie- und Kamera-App wurden dagegen jeweils schon stark überarbeitet. Die Kamera-App wurde weitestgehend von der Galaxy Camera übernommen und um viele praktische neue Features wie Sound & Shot, Drama Shot und Story Album erweitert. Bei der Galerie scheinen ein paar Funktionen noch zu fehlen, die allerdings in der finalen Firmware ergänzt werden dürften. Andere Funktionen wie die Auswahlmöglichkeit der anzuzeigenden Bilderquellen (Facebook, Dropbox und so weiter) wissen durchaus zu gefallen.

samsunf-galaxy-s4-kamera

samsunf-galaxy-s4-gallerie

Wenn man die Einstellungen öffnet, hat man nicht mehr das Gefühl noch ein Android-Gerät in der Hand zu halten, da Samsung sich entschieden hat, die Android-typische Einstellungsliste gegen Tabs einzutauschen. Ob dieser Schritt nun als positiv oder negativ zu bewerten ist, muss allerdings jeder Nutzer für sich entscheiden. Die vielen Smart-Features werden bei Aktivierung mit einem Filmchen erklärt, so dass deren Benutzung jedem leicht von der Hand gehen sollte.

samsunf-galaxy-s4-settings

Was haltet ihr von den Benchmarks und den UI-Änderungen? Eure Ansichten sind in unserem Kommentarbereich wie immer gut aufgehoben.

Quelle: SamMobile

>> Samsung Galaxy S4 bei Amazon
>> Samsung Galaxy S4 mit Vertrag: Telekom | O2

Bewerte diesen Artikel
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars
Ø 4.80 von 5 - 5 Bewertung(en)
Loading ...
Folge androidnext auf Facebook

Verwandte Artikel