Artikel empfehlen

Samsung Galaxy S4: Kein CyanogenMod-Port von TeamHacksung


19.03.2013, 18:13 Uhr

samsung-galaxy-s4-cyanogenmod

Nach ersten positiven Nachrichten zur Custom ROM-Freundlichkeit des Samsung Galaxy S4, erhielt Samsungs Neues nun eine deutliche Abfuhr von der Entwickler-Community: TeamHacksung, das für zahlreiche CyanogenMod-Ports auf Samsung-Devices verantwortlich ist, hat nach eigenen Aussagen kein Interesse daran, CyanogenMod auf das Samsung Galaxy S4 zu portieren.

Eines, was man dieser Tage kaum haben kann, ist keine Meinung zum Samsung Galaxy S4; TeamHacksung, die Mannschaft, die seit Jahren für zahlreiche Portierungen der CyanogenMod auf Samsung-Geräte zuständig zeichnet, offenbar keine gute: TeamHacksung-Mitglied XpLoDWilD äußerte sich entsprechend im XDA Developers-Forum (Übersetzung von uns):

Niemand von TeamHacksung (diejenigen hinter den offiziellen CM-Ports von Galaxy S2, Note, S3, Note 2, Galaxy Tabs) plant, sich das Samsung Galaxy S4 zu kaufen, geschweige denn, darauf zu entwickeln. Es gibt zwei Gerätevarianten, die grauenvoll zu pflegen sind. Die Bugs, die es auf dem S3 gibt, werden wahrscheinlich auch auf dem S4 vorhanden sein (Kamera) — und wir alle wissen über Samsungs Fähigkeit Bescheid, Quellcode zu veröffentlichen und gleichzeitig auf einem Stand mit der Mainline zu bleiben. Ja, Qualcomm stellt Quellen zur Verfügung, aber die Exynos-Quellen, die wir bisher bekommen hatten, waren weit von dem entfernt, was echte Samsung-Produkte verwenden. Ich bin ziemlich sicher, dass es bei dem Gerät genauso sein wird.

Dies darf als einhelliges „Nein“ von uns verstanden werden.

Schlechte Nachrichten also für diejenigen, die sich ein Samsung Galaxy S4 ersehnen, darauf aber ein AOSP-basiertes ROM laufen lassen wollen? Nicht unbedingt. Denn nur weil TeamHacksung die Arbeit an der CyanogenMod verweigert, muss das nicht heißen, dass CM nicht trotzdem auch auf dem SGS4 landen wird. Nur wird das eben von einem oder mehreren anderen Device Maintainern gepflegt. Bei einem Gerät, dass sich mit relativ hoher Wahrscheinlichkeit dutzende von Millionen Mal verkaufen wird, wäre alles andere kaum denkbar – trotz zweier verschiedener Geräteversionen.

In diese Richtung äußerte sich dann auch Ricardo Cerqueira, Mitglied des CM-Kernteams, auf Google+: Partikularmeinungen einzelner Mitglieder des CM-Teams sollten niemals als allgemeine Meinung der CyanogenMod-Mannschaft angesehen werden. Der CyanogenMod-Account auf Google+ geht noch weiter und führt aus, dass es eine „Teammeinung“ zum Galaxy S4 erst geben wird, wenn das Gerät verfügbar ist.

Quellen: XDA, G+, (2) [via reddit]

>> Samsung Galaxy S4 bei Amazon
>> Samsung Galaxy S4 mit Vertrag: Telekom | O2

Bewerte diesen Artikel
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars
Ø 4.00 von 5 - 7 Bewertung(en)
Loading ...
Folge androidnext auf Facebook

Verwandte Artikel