Artikel empfehlen

Samsung Galaxy S3: Download-Modus funktioniert [EXKLUSIV]


07.05.2012, 14:13 Uhr

samsung-galaxy-s3-download-modus

Auf der Vorstellung des Samsung Galaxy S3 letzten Donnerstag im Londoner Earls Court Convention Centre hatten Amir und ich die Gelegenheit, das neue Flaggschiff ausgiebig auszuprobieren. Nachdem wir uns mit den meisten Funktionen vertraut gemacht hatten, wollten wir spontan noch ein kleines Experiment wagen und ausprobieren, ob das SGS3 auch modifizierbar sein wird. Ergebnis: Der Download-Modus ist auch im neuen Modell verfügbar, die wichtigste Hürde also genommen.

Bei den beiden Vorgängern Samsung Galaxy S I9000 und Samsung Galaxy S II I9100 konnte man bei ausgeschaltetem Gerät die Tastenkombination Lautstärke runter + Power + Home anwenden, um den so genannten Download-Modus zu starten. War dieser aktiv, konnte man mithilfe der Software ODIN (bzw. dem Open Source-Pendant Heimdall) per PC entsprechende Firmware-Pakete oder auch Custom-Kernels für Root-Rechte auf das Gerät flashen. Nicht zuletzt aufgrund des Download-Modus erhielten die Vorgänger den Ruf, Software-seitig sehr gut modifizierbar und nahezu unbrickbar zu sein. Aber funktioniert der Download-Modus auch im Nachfolgemodell Samsung Galaxy S3? Wir haben es ausprobiert.


    YouTube-Logo

Ihr seht: Der Download-Modus startet. Zumindest, wenn sich bis zum Verkaufsstart nichts mehr daran ändern sollte (wovon wir nicht ausgehen), wird das Samsung Galaxy S3 also wieder sehr leicht flashbar sein. Wir gehen davon aus, dass es wie auch bei den Vorgängern schnell Custom Kernels mit injiziertem Root und ClockworkMod Recovery geben wird, die man per ODIN und Download-Modus auf das Gerät flashen kann. Wir sind uns zudem ziemlich sicher, dass bei SamMobile wieder aktuelle Alpha- und Beta-Firmwares aus ominösen Quellen landen werden. Auch schnelle Releases beliebter Custom ROMs wie AOKP, MIUI und CyanogenMod rücken damit in greifbare Nähe.

Sofern ihr euch das Samsung Galaxy S3 kauft: Ist die Möglichkeit, Custom ROMs oder Beta-Firmwares zu flashen ein Mehrwert für euch oder wollt ihr kein Versuchskaninchen spielen und der mitgelieferten Firmware (respektive den offiziellen Updates dafür) treu bleiben? Meinungen in die Kommentare.

>> Samsung Galaxy S3 bestellen: Amazon | getgoods | ThePhoneHouse

Bewerte diesen Artikel
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars
Ø 4.29 von 5 - 14 Bewertung(en)
Loading ...
Folge androidnext auf Facebook

  • Wise Guy

    Startet es nicht mit Lautstärke runter und nicht hoch in de Downloadmodus, oder ist das nur beim Galaxy S1 so? Gerade wegen dem Downloadmodus wird das Gerät sicher gekauft, denn falls Samsung wieder zu faul wird, Updates nachzuliefern wie gerade bei jedem Low-End Gerät oder eben meinem Galaxy S, dann gibt es immer noch CyanogenMod und andere Custom ROMs.

  • Oliver Mentzel

    Ich war eigentlich immer für custom roms – insbesondere das CM7. Habe freunden und bekannten zahlreiche Smartphones geflasht.
    Bei einem so hochwertigen Teil wie dem SIII werde ich das Flashen aufgrund der zahlreichen Zusatz-Features besser unterlassen. Wer weiß, ob diese Features unterstützt werden. Zudem ist das SIII hardwareseitig so gut bestückt, dass ich zunächst keine Erfordernis sehe, auf ein abgespecktes System umzusteigen.
    Was aber unbedingt sein muss, ist root. ;-)

  • http://www.facebook.com/people/Philipp-Welsch/100000180865625 Philipp Welsch

    Flashbarkeit ist mit Sicherheit ein Mehrwert, besitze immernoch das Ur-Galaxy S und ICS läuft spitze darauf, ohne dass Samsung nur ein bisschen damit was zu tun gehabt hätte…
    Zwischendurch viele verschiedene CR ausprobiert und viele interessante Ideen und Umsetzungen der Community live als” miterleben dürfen, was sehr interessant war und wovon sich die OEMs mal eine Scheibe bei ihren hauseigenen Modifikationen á la TouchWiz etc abschneiden dürfen.
    Sehe zwar beim S3 keinen Grund aus (Performance-)Gründen eine Custom Rom aufzuspielen wenn es denn so performant läuft wie erwartet, aber schneller geht immer wie man gerade bei den alten Kisten wie meinem GS sehen kann! Von Zusatzfunktionen ganz zu schweigen

  • Jürgen Klaiber

    Die Möglichkeit, Custom Roms zu flashen ist für mich kein “Mehrwert”, sondern zwingende Voraussetzung. Von TouchWiz nicht loszukommen wäre ein Ausschlusskriterium für Samsung-Devices.

  • http://www.technoviel.de TechnoViel

    Ich kenne ICS bislang nur vom Transformer Prime – hier gefällt es mir allerdings so gut, dass ich keinerlei Motivation habe, mich mit einem Custom ROM zu beschäftigen. Beim SGS3 würde ich das davon abhängig machen, wie gut oder schlecht Touchwiz ist. Wobei mir die erwarteten 600 EUR definitiv zu teuer für ein Handy sind, ich wohl also nie ein SGS3 besitzen werde…

  • http://www.facebook.com/people/Philipp-Welsch/100000180865625 Philipp Welsch

    TouchWiz wird man aber schon durch diverse andere Launcher los, da braucht es noch keine CustomRom

  • Jürgen Klaiber

    +Oliver Menzel, du vergleichst das S III Stand heute mit CM7/9 Stand heute. Da hast du sicher recht.

    Bei der Update-Politik von Samsung wirst du 2013/2014 aber das S III Stand 2012 mit dem dann aktuellen Stand von CM9/11/whatever vergleichen müssen.

    Mein S1 und mein GalaxyTab waren auch mal Samsung-Aktuell. Heute hätte ich GB 2.3.6 (S1) bzw. Froyo 2.2 (Tab, Vodafone-gebrandet), so aber kann ich mich an CM9 in aktuellster Version erfreuen.

    Ich wüsste nicht, warum sich das beim S III anders entwickeln sollte.

  • Aki

    Habe mal gelesen dass das flashen oder rooten (bitte nicht steinigen, kenne mich nicht damit aus…^^) anfälliger, bezüglich Datenspionage, wird.
    Ab und zu mache ich auch Online Banking per Smartphone, da es einfach praktisch ist.
    Ergo werde ich der Firmware treu bleiben da ich keine Experimente riskieren möchte.

  • wath3ver

    @Aki
    Ausnahmen gibt es natürlich überall, aber generell stimmt das nicht, was du da gehört hast.

    Für mich ist es ein großer Mehrwert und ich werde bestimmt noch einige Dinge mit dem Gerärt anstellen. ;)

  • Aki

    Du Ferkel :D

  • Christian Beermann

    Absoluter Vorteil gegenüber meinem HTC Sensation, wo ich erst bei ICS noch mit einem Draht das Teil Hardwareseitig überbrücken musste !

  • Christian Beermann

    Absoluter Vorteil gegenüber meinem HTC Sensation, wo ich erst bei ICS noch mit einem Draht das Teil Hardwareseitig überbrücken musste !

  • Christian Beermann

    Das hängt natürlich davon ab was man installiert. Bei den “großen” wie Cyanogenmod sollte das allerdings nicht der Fall sein. Schwarze Schafe gibt es aber natürlich immer.

  • Christian Beermann

    Das hängt natürlich davon ab was man installiert. Bei den “großen” wie Cyanogenmod sollte das allerdings nicht der Fall sein. Schwarze Schafe gibt es aber natürlich immer.

  • Flashi

    …richtig…habe das S1 über 200 Mal geflasht und der DL-Modus geht nur mit der LT-runter und die oben erwähnte Variante ist um in den Bootloadermodus zu kommen…aber gut diejenigen, die selbst flashen wissen es doch sowieso… ;-)

  • http://www.androidnext.de/ Frank Ritter | androidnext.de

    Sry, war ein Fehler in meinem Artikel. Natürlich muss man Lautstärke runter drücken, um in den DL-Modus zu kommen.

  • http://www.androidnext.de/ Frank Ritter | androidnext.de

    Sry, war ein Fehler in meinem Artikel. Natürlich muss man Lautstärke runter drücken, um in den DL-Modus zu kommen.

  • Thomas

    Ich würde zuerst die Samsung-eigene Firmware nutzen und nach Ablauf der Garantie eine fremde auf das Gerät spielen, wenn mir das einen Mehrwert bringt.

  • dpw

    Touchwiz ist aber nicht nur der Launcher…

  • dpw

    Touchwiz ist aber nicht nur der Launcher…

  • Wasserpo

    Normalo kommen Custom ROMs auf ein Android-Phone drauf … Was wäre mir Android schon ohne seine Freizüge wie Root, Custom Kernels, Custom ROMs und co.??
    Ich wette wieder auf eine richtig dicke Community, obwohl das One X harte Konkurrenz ist da extrem viele (gute) Entwickler auf das One X bereits umgestiegen sind oder umsteigen, weil ihnen das S3 nicht so gut gefällt. Müsste ich entscheiden, würde ich wohl das One X nehmen. Aber bei den Preisen reicht mir mein Evo 3D mit relativ ähnlicher Hardware zu 1/3 des Preises noch locker, v.a. da mit dem ICS Leak erstmal vorgesorgt ist :D

  • Wasserpo

    Normalo kommen Custom ROMs auf ein Android-Phone drauf … Was wäre mir Android schon ohne seine Freizüge wie Root, Custom Kernels, Custom ROMs und co.??
    Ich wette wieder auf eine richtig dicke Community, obwohl das One X harte Konkurrenz ist da extrem viele (gute) Entwickler auf das One X bereits umgestiegen sind oder umsteigen, weil ihnen das S3 nicht so gut gefällt. Müsste ich entscheiden, würde ich wohl das One X nehmen. Aber bei den Preisen reicht mir mein Evo 3D mit relativ ähnlicher Hardware zu 1/3 des Preises noch locker, v.a. da mit dem ICS Leak erstmal vorgesorgt ist :D

  • Der_K

    No risk,no fun ;-) wenn ich jedesmal abwarten würde bis die garantie abläuft,hätt ich bis heut’ noch nicht ein mal geflasht.die hardwaregarantie bleibt vom flashen ja unberührt.ich muss allerdings zugeben,dass ich beim s3 vom flashen absehen würde,da mir die softwarespielereien des s3 einen zu großen mehrwert bieten

  • Der_K

    No risk,no fun ;-) wenn ich jedesmal abwarten würde bis die garantie abläuft,hätt ich bis heut’ noch nicht ein mal geflasht.die hardwaregarantie bleibt vom flashen ja unberührt.ich muss allerdings zugeben,dass ich beim s3 vom flashen absehen würde,da mir die softwarespielereien des s3 einen zu großen mehrwert bieten

  • Der_K

    +1

  • Der_K

    +1

  • Der_K

    Ja aber wer sagt denn,dass diese features des s3(zum bsp. dass man videos ohne unterbrechung auch beim sms schreiben weiter anschaun kann und dabei die fenstergröße verändern kann)auch in anderen portierungen wiederfindest wie zb cm9 cm10 oder was auch immer.das ist eine samsungfunktion,nicht eine von google/android.von daher ist für jeden,der zb. dieses feature toll findet die stockrom pflicht und muss auf cm9 verzichten…leider

  • Der_K

    Ja aber wer sagt denn,dass diese features des s3(zum bsp. dass man videos ohne unterbrechung auch beim sms schreiben weiter anschaun kann und dabei die fenstergröße verändern kann)auch in anderen portierungen wiederfindest wie zb cm9 cm10 oder was auch immer.das ist eine samsungfunktion,nicht eine von google/android.von daher ist für jeden,der zb. dieses feature toll findet die stockrom pflicht und muss auf cm9 verzichten…leider

  • http://www.androidplanet.nl/43921/samsung-galaxy-s-iii-is-developer-vriendelijk/ Planet Android » Samsung Galaxy S III is developer-vriendelijk

    [...] een Duitse video van AndroidNext, gemaakt tijdens het launch-event van de Samsung Galaxy S III, is te zien dat de smartphone over de [...]

  • http://www.your-android.de/samsung-galaxy-s3-downloadmodus-funktioniert-usbjig-counterreset Samsung GALAXY S3: Download-Modus funktioniert – USB-JIG und Counter-Reset? » Your-Android.de

    [...] es nach der Präsentation die Möglichkeit, sich das Gerät mal etwas genauer anzusehen.Amir von androidnext hat die Chance genutzt und gleich mal getestet, ob man wie bei anderen Modellen der GALAXY-Reihe [...]

  • crazy1916

    as denn sonst noch?

  • crazy1916

    as denn sonst noch?

  • kk

    Telefonie-App, Framework im Hintergrund mit diversen ressourcenfressenden Systemdiensten und und und…

  • kk

    Telefonie-App, Framework im Hintergrund mit diversen ressourcenfressenden Systemdiensten und und und…

  • kk

    Mit Stock-ROM, das nur selten aktualisiert wird, riskierst Du eher was, da durch die seltenen Updates aufgetauchte Sicherheitslücken oftmals lange offen bleiben.
    CyanogenMod wird engmaschig aktualisiert, da ist man meist hinter den Releases von Google nur Tage bis höchstens wenige Wochen hinterher, bei den Stock-ROMs meist viele Monate oder noch mehr…

  • kk

    Mit Stock-ROM, das nur selten aktualisiert wird, riskierst Du eher was, da durch die seltenen Updates aufgetauchte Sicherheitslücken oftmals lange offen bleiben.
    CyanogenMod wird engmaschig aktualisiert, da ist man meist hinter den Releases von Google nur Tage bis höchstens wenige Wochen hinterher, bei den Stock-ROMs meist viele Monate oder noch mehr…

  • kk

    Quark. Die 600 Euro sind die Preisempfehlung, der Straßenpreis ist doch eh immer deutlich darunter. Für mein SGS2 habe ich Anfang des Jahres 440 Euro hingeblättert, die Preisempfehlung von Samsung lag da auch bei über 600.
    Warte mal ab, in einem halben Jahr wird das SGS3 schon deutlich weniger kosten, schätzungsweise um 500 Euro herum.

  • http://www.technoviel.de TechnoViel

    Was heißt hier “Quark”? Natürlich wird der Preis sinken, aber selbst die ca. 400 EUR die das SGS2 jetzt kostet werde ich nicht in ein Handy investieren – es sei denn ich gewinne im Lotto ;-)
    Ich mag einfach nicht ständig ein so teueres Teil mit mir rumtragen (Risiko Verlust / Defekt einfach zu hoch) – und mit meinem 150,- EUR ZTE Blade bin ich immer noch recht zufrieden. Klar, das ist kein Vergleich zu einem SGS3 oder 2, aber das P/L Verhältnis ist einfach klasse.

    Aber hier soll es ja nicht um meine Kaufentscheidung gehen, also klinke ich mich mal lieber aus ;)

  • http://www.technoviel.de TechnoViel

    Mit dem Rooten schaltet man tatsächlich eine der wesentlichen Sicherheitsvorkehrungen in Android ab. Das System ist dann offen wie ein Scheunentor – dessen sollte man sich bewusst sein!
    Nicht umsonst will CM ja demnächst das Rooten optional machen – für mich eine sehr vernünftige Entscheidung.
    Übrigens nutzen die schnellen Updates nichts, wenn man sie nicht auch installiert – leider ist das bei Android ja immer noch recht aufwändig, da es keine Patches, Service Packs usw. gibt.

  • http://www.technoviel.de TechnoViel

    Mit dem Rooten schaltet man tatsächlich eine der wesentlichen Sicherheitsvorkehrungen in Android ab. Das System ist dann offen wie ein Scheunentor – dessen sollte man sich bewusst sein!
    Nicht umsonst will CM ja demnächst das Rooten optional machen – für mich eine sehr vernünftige Entscheidung.
    Übrigens nutzen die schnellen Updates nichts, wenn man sie nicht auch installiert – leider ist das bei Android ja immer noch recht aufwändig, da es keine Patches, Service Packs usw. gibt.

  • http://www.androidnext.de/ Frank Ritter | androidnext.de

    Trotzdem muss man natürlich dezidiert einer App den Zugriff auf Rootebene erlauben per Superuser-App. Das sollte eigentlich für einen denkenden Menschen ausreichender Schutz sein.

  • Phil

    Große Hersteller haben schon oft den Source Code für ihre Geräte öffentlich gemacht, neuestes Beispiel Asus mit dem TF300T… Ich glaube, dass Samsung den Code offenlegt, immerhin wollen sie ja wahrscheinlich nicht die sehr große Entwicklercommunity verlieren… Und somit können die Features vermutlich auch in alle anderen Roms integriert werden, vielleicht werden die Entwickler sogar noch zu Ideen für neue Features angeregt… Und wenn Samsung den Code für das S3 offenlegt, wird es nicht lange dauern, bis diese Features auch auf anderen Smartphones zu sehen sind :)

  • Phil

    Große Hersteller haben schon oft den Source Code für ihre Geräte öffentlich gemacht, neuestes Beispiel Asus mit dem TF300T… Ich glaube, dass Samsung den Code offenlegt, immerhin wollen sie ja wahrscheinlich nicht die sehr große Entwicklercommunity verlieren… Und somit können die Features vermutlich auch in alle anderen Roms integriert werden, vielleicht werden die Entwickler sogar noch zu Ideen für neue Features angeregt… Und wenn Samsung den Code für das S3 offenlegt, wird es nicht lange dauern, bis diese Features auch auf anderen Smartphones zu sehen sind :)

  • http://www.androidnext.de/news/samsung-galaxy-s3-benchmark-ergebnisse-aus-antutu-und-cf-bench-exklusiv/ Samsung Galaxy S3: Benchmark-Ergebnisse aus AnTuTu und CF-Bench [EXKLUSIV]

    [...] neuen Superphone herumgespielt und unter anderem herausgefunden, dass das Gerät über einen per Drei-Tasten-Kombo aktivierbaren Download-Modus verfügt. Und was könnte man mit einem herumliegenden Quad Core-Smartphone noch so anstellen? [...]

  • Silence

    Oder er verwendet einfach Stick It!. Damit geht das auch auf jedem anderen Android-Smartphone. ;-)
    https://play.google.com/store/apps/details?id=com.myboyfriendisageek.stickit&hl=de

  • Gast

    Ich glaube, du verwechselst hier was. Offengelegt wird i.d.R. nur der Quellcode für den Kernel, nicht aber für die Benutzeroberfläche. Damit lassen sich dann recht problemlos AOSP-Roms bauen, aber für TouchWiz, Sense etc. wird meist ein bestehendes Rom genommen und verändert, z.B. ein HTC-Sensation-Rom fürs Desire. Diese Roms haben dann auch die herstellerspezifischen Funktionen, die man bei AOSP-Roms nur selten findet.

  • Nick

    Wenn die Custom Roms auch die ganzen Spielereien inklusive haben: Ja.
    Aber erst nach einigen Wochen.
    Wird einem als Erstkäufer ja eh nicht viel anderes übrig bleibe, ich werde sicher nicht zum ersten Alpha-ROM greifen, das 2 Stunden nach Mediamarkt-Öffnung rauskommen wird.

    Kurzum: Die ersten Wochen rumspielen, wahrscheinlich auch gleich rooten, um Backups machen zu können, und dann mal so umschauen, welche ROMs gut & beliebt sind, gibt ja genug Versuchskaninchen die das gleich alles ausprobieren.

  • http://www.androidnext.de/news/samsung-galaxy-s3-gerootet/ Samsung Galaxy S3: Bereits gerootet

    [...] Nachdem wir bereits auf der Präsentation des Gerätes in London sicherstellten, dass das Gerät den Downloadmodus besitzt, mit dem man Firmwares problemlos per ODIN flashen kann, ist das SGS3 knapp zwei Wochen vor [...]

Verwandte Artikel