Artikel empfehlen

Samsung Galaxy S2 Plus: Neue Variante des Klassikers vorgestellt


10.01.2013, 18:36 Uhr

samsung-galaxy-s2-plus

In einer Pressemitteilung hat Samsung heute überraschend ein neues Smartphone angekündigt, das eigentlich ein altes ist: Das Samsung Galaxy S2 Plus GT-I9105. Dieses verfügt nahezu über dieselben Spezifikationen wie das Original, wird allerdings mit einer Broadcom-CPU ausgeliefert und besitzt ein optionales NFC-Modul.

Wenn Samsung uns eines in den letzten Monaten gelehrt hat, dann, dass der Konzern immer noch ein Mittelklassemodell in petto hat: Nachdem das Samsung Galaxy S2 I9100 und dessen OMAP-befeuertes Schwestermodell I9100G offenbar noch keine ausreichende Marktdurchdringung erreicht haben und auch das Galaxy S Advance, Galaxy Ace 2, Galaxy Premier und natürlich das S3 mini nicht auszureichen scheinen, bringt man nun ein weiteres Mittelklassegerät auf den Markt – das Samsung Galaxy S2 Plus GT-I9105.

Diese etwas hämische Einleitung müssen wir freilich etwas revidieren. Denn wenn man es genau nimmt, verlängert Samsung hier nur den Lebenszyklus eines jahrelangen weltweiten Bestsellers (und mutmaßlich immer noch gut verkauften Smartphones) noch einmal. Da die eigenen Chipmanufakturen genug mit den Exynos-CPUs der vierten und fünften Generation zu tun haben werden und TI nach dem Rückzug aus dem Smartphone-Business wohl nicht mehr als CPU-Zulieferer in Frage kommt, wendet man sich jetzt eben an Broadcom, die vor wenigen Tagen einen Cortex A9-basierten Dual Core-Chip vorgestellt haben. Um exakt diesen Chip scheint es sich allerdings nicht zu handeln, denn Broadcomm behauptet, der BCM21664T genannte SoC könne nur 720p-Video aufnehmen, das Specsheet von Samsung spricht hingegen von 1080p-Aufzeichnungen.

So oder so gehen wir nicht davon aus, dass der Broadcom-Chip im S2 Plus dem Exynos 4210 im Originalmodell das Wasser reichen kann. Auch sind in dem neuen Gerät nur 8 GB interner Speicher vorhanden – im Gegensatz zu den 16 GB im Original. Sonst scheinen alle Spezifikationen identisch: 1 GB RAM, 4,3 Zoll Super AMOLED-Plus-Display mit einer Auflösung von 800 x 480 (217 ppi), HSPA+-Konnektivität bis 21 MBit/s, eine 8 MP-Kamera und ein Akku mit 1650 mAh Kapazität.

Das „Plus“ im Namen des Geräts ist also ein Euphemismus, denn die Spezifikationen sind entweder (meist) gleich oder niedriger als bem Original. Der einzige Punkt, an dem das Samsung Galaxy S2 Plus seinem Vorbild überlegen zu sein scheint, ist der optionale NFC-Chip in der Gerätevariante GT-I9105P. Mit diesem wird das Gerät allerdings auch um einen knappen halben Millimeter dicker – 8,9 statt 8,5 Millimeter. Des Weiteren wird es bereits mit Android 4.1.2 Jelly Bean, der Touchwiz Nature UX und diversen Software-Features vom Galaxy S3, etwa Smart Stay und Direct Call, ausgeliefert, allerdings dürfte auch das Ur-S2 bald ein entsprechendes Update erhalten.

Auf welchen Märkten und zu welchem Preis das Samsung Galaxy S2 Plus erscheint, ist bislang noch nicht klar. Wir melden, falls es auch für die deutschsprachigen Länder angekündigt wird.

Quelle: Samsung Mobile Press [via GSM Arena]

Bewerte diesen Artikel
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars
Ø 3.97 von 5 - 29 Bewertung(en)
Loading ...
Folge androidnext auf Facebook

Verwandte Artikel