Artikel empfehlen

Samsung Galaxy Note 3: Phablet-Flaggschiff doch nur mit 5,7 Zoll-Display?


08.07.2013, 16:28 Uhr

samsung-galaxy-note-2-display-lautsprechermuschel

Dass das Samsung Galaxy Note 3 schon bald vorgestellt wird, ist so sicher wie das Amen in der Kirche. Nicht sicher sind dagegen die technischen Daten sowie ein genauer Vorstellungstermin. Letzterer dürfte aber, wie gewohnt, auf der IFA im September zu erwarten sein und neue Gerüchte besagen nun, dass das Note 3 „nur“ mit einem 5,7 Zoll-Display ausgerüstet wird.

Mit der Galaxy Note-Reihe hatte Samsung bekanntlich eine komplett neue Geräte-Kategorie geschaffen, die momentan sehr stark umkämpft ist. Neben dem koreanischen Konzern hat nahezu jeder Android-Hersteller mindestens ein Gerät im Angebot, das die 5 Zoll-Grenze überschreitet. Sony hat mit dem Xperia Z Ultra und dem darin verbauten 6,4 Zoll-Display ein Gerät vorgestellt, das mehr Tablet als Smartphone ist und auch andere Hersteller haben längst die 6 Zoll-Marke überschritten. Bisher wurde vermutet, dass Samsung sich mit der dritten Auflage des Galaxy Note ebenfalls an die Grenze herantrauen wird (die man vorher schon mitr dem Galaxy Mega ausgetestet hatte), wenngleich diese mit 5,99 Zoll um Haaresbreite unterschritten werden sollte.

Der aktuelle Bericht eines Branchenkenners legt nun allerdings nahe, dass Samsung sich doch noch zurückhaltender geben wird, was die Größe des Note 3 angeht – demnach soll das Gerät nur ein 5,7 Zoll-AMOLED-Display besitzen, dass dafür aber mit Full HD (1920 x 1080 Pixel) auflöst. Diese Größe wurde auch schon von @evleaks angekündigt, der ja bekanntlich über ziemlich glaubwürdige Informanten verfügt.

Genaueres werden wir mit Sicherheit spätestens erfahren, wenn das neue Phablet-Flaggschiff im Rahmen der IFA präsentiert wird, die vom 6. bis 11. September in Berlin stattfindet.

Quellen: Twitter, Korea Herald [via Pocket-Lint]

>> Samsung Galaxy Note 3 bei Amazon bestellen

Bewerte diesen Artikel
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars
Ø 5.00 von 5 - 4 Bewertung(en)
Loading ...
Folge androidnext auf Facebook

Verwandte Artikel