Artikel empfehlen

Samsung Galaxy Note 3: Gerüchte um 5,9 Zoll-Display und Exynos 5 Octa-SoC


11.03.2013, 17:45 Uhr

samsung-galaxy-note-2-display-lautsprechermuschel

Das Galaxy S4 hat noch nicht einmal Samsungs heilige Hallen verlassen, da kommen schon Gerüchte zur alljährlichen Überarbeitung der zweiten erfolgreichen Serie aus dem Hause Samsung auf, dem Galaxy Note 3. Ein anonymer Insider berichtet nämlich, dass man ein Phablet mit einem 5,9 Zoll in der Diagonale messenden Display und Exynos 5 Octa-SoC plane.

Samsungs Galaxy Note definierte vor anderthalb Jahren mit seinem 5,3 Zoll-Display eine neue Geräteklasse zwischen Smartphones und Tablets, deren Erfolg wohl viele überrascht hat. Liegt diese Größe noch nahe an den 5 Zoll Displays, die 2013 den Standard für High-End-Smartphones darstellen, so wuchs der Nachfolger Note 2 mit 5,55 Zoll den Tablets entgegen. Darf man einem selbsternannten, namenlosen Samsung-Insider trauen, welcher sich vergangene Woche gegenüber der Korea Times offenbarte, könnte der Nachfolger Note 3 diesen Trend fortsetzen. Samsung plane nämlich für die zweite Jahreshälfte ein Gerät mit 5,9 Zoll großem Display, welches einem kleinen Tablet nach Vorbild des Nexus 7 näher kommt als seinem kleinen Smartphone-Bruder. Da die Galaxy Note-Serie die einzige ist, die in diesem Größenbereich rangiert, liegt die Vermutung nahe, dass es sich hierbei um das Galaxy Note 3 handelt.

Das Display des Phablets beruhe, so der Informant weiter, auf OLED-Technologie. Dass man hier nicht explizit von einem AMOLED-Bildschirm redet, wie er in vielen Samsung-Smartphones verbaut wird, könnte dem Gerücht um das Green-PHOLED-Display, welches angeblich auch im Galaxy S4 Verwendung findet, weitere Substanz verleihen. Über welche Auflösung der Bildschirm verfügt, wusste der Insider allerdings nicht zu berichten. Dafür aber, dass das Gerät wie das Galaxy S4 von Samsungs eigens entwickeltem, auf der CES vorgestellten Exynos 5 Octa-SoC angetrieben werden soll.

Mit Galaxy Note 10.1, Galaxy Note 8.0 und dem Galaxy Note 3 wäre Samsung somit wieder in jedem Größensegment mit einem Leistungssarken Gerät vertreten, welches sich durch die einmalige Eingabe per S-Pen von der größer werdenden Konkurrenz abzusetzen weiß.

Ginge die kolportierte Größe für euch in Ordnung? Oder verliert das Galaxy Note dadurch den Faktor der Handlichkeit vollkommen, und könnte somit gleich durch ein Note 8.0 ersetzt werden? Meinungen und Einschätzungen dazu bitte in die Kommentare.

Quelle: Korea Times [via BriefMobile]

Bewerte diesen Artikel
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars
Ø 4.67 von 5 - 42 Bewertung(en)
Loading ...
Folge androidnext auf Facebook

Verwandte Artikel