Artikel empfehlen

Samsung Galaxy Note 2: Weltweit über 5 Millionen Geräte verkauft


samsung-galaxy-note-2

Samsung befindet sich mit seinem Phablet Galaxy Note 2 weiter auf der Erfolgsspur: Wie das Unternehmen am gestrigen Sonntag bekanntgab, hat sich der Nachfolger des Galaxy Note seit dem Verkaufsstart vor 2 Monaten bereits über 5 Millionen Mal vekauft.

Damit ging das Note in der zweiten Generation deutlicher flotter über die Ladentische als noch in der ersten: Das Note 1 brauchte immerhin 5 Monate, um auf die gleiche Menge verkaufter Einheiten zu kommen.

Das Risiko, das Samsung mit dem Phablet-Konzept eingegangen ist, hat sich also bezahlt gemacht, was in der Anfangsphase noch alles andere als sicher war. Insofern kann man Samsung dazu gratulieren, dass sich ihr Mut zum neuen Konzept weiter bezahlt macht – und das inspiriert die Branche hoffentlich insgesamt weiter zur Innovationsfreude.

Momentan ist Samsung mit dem Note 2 noch nahezu konkurrenzlos auf dem Phablet-Markt unterwegs. Als wirkliche Alternative existiert derzeit eigentlich nur das LG Optimus VU, welches allerdings deutlich weniger Zuspruch findet, als das Samsung-Modell. Und wer weiß? Vielleicht behalten die Koreaner, zumindest in Europa ihr Quasi-Monopol auch noch eine ganze Weile, nachdem am Wochenende bekannt wurde, dass HTC seinen 5-Zoller wohl doch nicht in Europa herausbringen wird. Wer also ein Phablet haben möchte, der kommt momentan um ein Samsung-Gerät kaum herum.

Der Erfolg beweist auch, dass der Trend zum großen Display weiter besteht und einige Analysten sagen dem Phablet-Konzept bereits eine glorreiche Zukunft voraus.

Bleibt nur zu hoffen, dass das Note 2 auch weiter im Verkauf bleiben darf, was nicht der Fall wäre, wenn es nach Apple gehen würde: Der Apfel hat das Samsung Galaxy Note 2 gerade auf die Liste der Geräte gesetzt, die Apples Patentrechte verletzt haben sollen.

Besitzt ihr ein Note 2 oder ein anderes Phablet? Falls nicht, wäre diese Geräteklasse für euch interessant und wofür würdet ihr sie nutzen? Als Smartphone-Ersatz oder als Extragerät? Wir freuen uns über eure Kommentare.

[via Technobuffalo]

Bewerte diesen Artikel
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars
Ø 5.00 von 5 - 4 Bewertung(en)
Loading ...
Folge androidnext auf Facebook

Verwandte Artikel