Artikel empfehlen

Samsung Galaxy Camera: Android-Kamera ab 22.11. in Deutschland


15.11.2012, 09:42 Uhr

Samsung-Galaxy-Camera

Auf der IFA im August hat Samsung die versammelten Journalisten mit einem Gerät überrascht, mit dem niemand abseits der Gerüchteküche gerechnet hatte: Die Samsung Galaxy Camera. Der Hybrid aus kompaktem Fotoapparat und Android-Gerät mit dem technischen Innenleben eines Galaxy S3 wird ab Ende nächster Woche in Deutschland zu haben sein.

Bei rund 600 Euro liegt der Straßenpreis für die Galaxy Camera vergleichsweise hoch, für deutlich weniger Geld bekommt man anderswo schon günstige DSLRs. Dafür ist die Galaxy Camera aber auch mit einem Exynos 4412-Quadcore-SoC, 1 GB RAM und 8 GB internem Speicher sowie einem micro SD-Slot ausgestattet, verfügt über Android 4.1 Jelly Bean und volle Anbindung an das Android-Ökosystem, bringt überdies Konnektivität für WLAN, GPS (für Geotagging), Bluetooth 4.0, HSPA bis 21 Mbps und sogar LTE mit. Der verbaute Bildschirm ist ein 4,8-Zoll SLC-Display in der HD-Auflösung von 1280 x 720, das gegenüber einem AMOLED-basierten Display bessere Lesbarkeit im Freien garantiert. Der Akku ist mit 1650 mAh allerdings etwas schmal bemessen. Auf der Kamera-Seite verbucht das Gerät einen 16 MP BSI CMOS-Bildsensor, eine 23 mm-Weitwinkellinse und 21-fachen optischen Zoom. Die Brennweite liegt bei 4,1-86,1 mm, die Lichtempfindlichkeit (ISO) bei 100 bis 3200. Videos können nicht nur in 1080p mit 30 fps geschossen werden, sondern auch in 480p bei 120 fps – ideal für Zeitlupenaufnahmen.

Hier unser Hands-On zur Galaxy Camera von der IFA:


Gut möglich, dass so manchem Instagram-Fanatiker oder professionellen Handyfotografen Sabberfäden der Begierde im Pawlowschen Ausmaß aus den Lefzen triefen beim Gedanken an die Galaxy Camera. Wir sind erst einmal zurückhaltend und vage skeptisch, ob das Konzept des Geräts wirklich Sinn ergibt oder die Idee nicht vielmehr ein Rohrkrepierer ist, etwa wie bei Handys mit integriertem Pico-Beamer. Zur Idee, die die neu erlangte Innovationskraft von Samsung bestätigt, kann man der Firma dennoch gratulieren, egal wie es ausgeht. Und im Testbericht werden wir uns dem Gerät sowieso unvoreingenommen annähern.

Das Gerät soll mit einiger Verspätung ab dem 22. November verkauft werden, Samsung veranstaltet zu diesem Zweck ein Medienevent, wie Lars von allaboutsamsung erfahren haben will. Die Android-Kamera kann aber auch jetzt schon – mit auf den Seiten noch nicht näher benannten Lieferterminen – im Online-Handel vorbestellt werden.

[via All about Samsung]

>> Samsung Galaxy Camera bestellen: Amazon | Cyberport | notebooksbilliger
>> Samsung Galaxy Camera per Ratenzahlung: Nullprozentshop

Bewerte diesen Artikel
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars
Ø 5.00 von 5 - 1 Bewertung(en)
Loading ...
Folge androidnext auf Facebook

  • http://www.androidnext.de/android-deals/samsung-galaxy-camera-444-euro/ Samsung Galaxy Camera: Morgen für 444 Euro bei Saturn in Hamburg [Deal]

    [...] ihr Interesse an der Samsung Galaxy Camera habt und im nördlichen Teil Deutschlands, oder noch besser, direkt in Hamburg wohnt, solltet ihr [...]

Verwandte Artikel