Artikel empfehlen

Niantic Project: Virale Aktion für eine neue Google-App?


09.11.2012, 14:16 Uhr

niantic-project

Ein offizieller Google-Account namens Niantic Project streut schon seit geraumer Zeit unverständliche, gar paranoide Botschaften in sozialen Netzwerken. Vorgestern nun erschien ein Video auf YouTube, das Hinweise auf eine Art Augmented-Reality-Anwendung enthält.

In den Beiträgen, die von Accounts mit dem Namen Niantic Project auf Google+, Twitter und Facebook erstellt wurden, geht es meist um die paranoide Angst vor „denen“ und ein geheimes Projekt – eben das Niantic Project – dessen Hintergründe offenbart werden sollen. Dass sich das Projekt schon seit geraumer Zeit in Planung befindet, geht aus früheren Postings der Accounts hervor, die bis Juli des Jahres zurückreichen. Waren diese frühen Beiträge noch völlig unverständlich, so veröffentlichte das Projekt vorgestern folgendes Video auf YouTube, aus dem ein bisschen mehr hervorgeht:

Doch von vorn: Niantic ist ein Indianerstamm, der in Neuengland ansässig war. Der Name des neuen Produkts geht aber wahrscheinlich auf die Niantic Labs zurück, die uns einstmals Google Earth bescherten und deren Team sich in jüngster Vergangenheit für die Sight-Seeing-App Field Trip verantwortlich zeichnete. Es liegt also nahe, dass es sich bei besagtem Niantic Project ebenfalls um einen Standort-basierten Dienst handelt. Wenn der „Ermittler” im obigen Video sowie den zwei weiteren veröffentlichten Botschaften von Dingen spricht, die da sind, die aber keiner sehen kann, dann scheint eine Augmented-Reality-Anwendung nicht unwahrscheinlich. Welcher Art die App sein wird, ob es sich um eine weitere Sightseeing-Anwendung oder um ein AR-Game handelt, werden wir am 30. November erfahren. Dann nämlich endet die Zeitleiste, die auf der offiziellen Website angebracht ist und die in den Videos häufig zitierte „Offenbarung” [Englisch: epiphany] steht bevor.

Jetzt sind die Justus Jonase unter unseren Lesern gefragt: Findet ihr weitere Hinweise darauf, was uns Ende des Monats erwartet? Würdet ihr euch mehr über ein Game oder eine seriöse Anwendung freuen? Falls ihr weitere Entdeckungen macht, meldet sie umgehend Komissar Reynolds im Kommentarbereich.

Quelle: TechCrunch [via googleWatchBlog]

Bewerte diesen Artikel
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars
Ø 5.00 von 5 - 5 Bewertung(en)
Loading ...
Folge androidnext auf Facebook

  • http://www.patrickschneider.net/arg-a-la-google-niantic-project/ ARG à la Google: Niantic Project – Patrick Schneider

    [...] Für die App, die mutmaßlich im Mittelpunkt steht, kann man sich einen Invitecode anfordern – ich habe bisher keine Mail bekommen. Spekulationen, was für eine App es sein könnte, gibt es z.B. bei androidnext. [...]

  • http://www.androidnext.de/games/ingress-googles-augmented-reality-spiel-offen-fuer-betatester/ Ingress: Googles Augmented Reality-Spiel offen für Betatester

    [...] genau einer Woche hatte wir über das damals noch gut gehütete Geheimnis um das von Google entwickelte Niantic [...]

Verwandte Artikel