Artikel empfehlen

Nexus 7 (2013): Factory Image endlich da, GPS- und Touchscreen-Bugs leider auch


12.08.2013, 10:02 Uhr

nexus-7-2013-factory-images-aosp

Google hat am Wochenende das auf sich warten lassende Factory Image für die 2013er-Edition des Nexus 7 veröffentlicht, außerdem stehen nun auch die Binaries zum Download bereit. Das Auftauchen der Factory Image zum Nexus 7 (2013) erfolgt überraschend, da Qualcomm sich angeblich gegen die Herausgabe der GPU-Treiber sträubte und AOSP-Projektleiter Jean-Baptiste Quéru (JBQ) aufgrund dieser Tatsache seinen Hut gegenommen hatte.

Nexus 7 (2013) Factory Images sind verfügbar

Wie es dazu kam, dass Google das Factoy Image für das Nexus 7 (2013) nun doch so rasch veröffentlichen konnte, ist nicht bekannt, aber es ist davon auszugehen, dass Qualcomm wohl doch – aus welchen Gründen auch immer – eingelenkt hat. Google ist zwar weiterhin seinen AOSP-Chef los, dafür aber ist das Factory Image für Googles neuesten Tablet-Spross am Start – ein recht hoher Preis, den Google gezahlt hat, denn JBQ hatte in den vergangenen Jahren viel Herzblut in das Projekt investiert.

Dank des nun zum Download stehenden Factory Images ist es möglich, das neue Nexus 7 stets in den Werkszustand zurückzusetzen. Zwar ist das neue Nexus 7 hierzulande nur über Umwege erhältlich, doch ab Ende August soll es auch dann auch bei uns soweit sein – erste Preise sind auch schon bekannt.

Diverse Software-Probleme mit dem Nexus 7 (2013)

nexus-7-2013-front-side

Dass wir das neue Nexus 7 noch nicht kaufen können, scheint aber auch sein Gutes zu haben, denn noch gibt es das ein oder andere Problemchen mit dem Tablet. So klagen beispielsweise einige Nutzer im Support-Forum über schlechten GPS-Empfang. Das Problem macht sich dahingehend bemerkbar, dass das GPS-Modul eine recht lange Zeit benötigt, bis es geortet wird. Die Ortung soll nach einem Zeitraum zwischen zehn und 30 Minuten, um dann wieder erneut mit der Suche zu beginnen. Selbst automatische Reboots wurden beobachtet. Darüber hinaus berichtet Kollege Christoph Wallner von Tabtech über eine wenig überzeugende Performance des WLAN-Moduls. Google sind diese Umstände bekannt und man arbeitet bereits an einem Software-Fix, der die Probleme beheben soll.

Neben WiFi- und GPS-Fehlern berichten Nutzer außerdem über Probleme mit dem Touchscreen. Im Google-Produktforum beschweren Nutzer sich darüber, dass das Keyboard gelegentlich Doppeltaps registriert, obwohl keine durchgeführt wurden, sowie „Ghost-Taps“. Der Touchscreen registriert Eingaben also an Stellen, an denen der Nutzer gar nicht getippt hat. Das Problem scheint sich teils bis zur Unbedienbarkeit des Tablets auszuwirken. Angesichts dieses erratischen Verhaltens des Nexus 7 können wir uns beinahe glücklich schätzen, dass wir es hierzulande noch nicht kaufen können. Steht zu hoffen, dass Google diese Fehler schleunigst behebt und einen Fix veröffentlicht.

Quelle: Google-Produktforum, 2 [via Tabtech, PhoneArena]

>> Nexus 7 (2013) mit 32 GB und WLAN vorbestellen: Saturn
>> Nexus 7 (2013) mit 32 GB und LTE vorbestellen: Saturn
>> Nexus 7 (2013) bei Amazon bestellen

Bewerte diesen Artikel
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars
Ø 5.00 von 5 - 6 Bewertung(en)
Loading ...
Folge androidnext auf Facebook

Verwandte Artikel