Artikel empfehlen

Nexus 5-Gerüchteküche: Jetzt angeblich doch mit Snapdragon 800 und im Nexus 7-Design


16.08.2013, 18:19 Uhr

nexus-7-asus-google-2013-nexus-schriftzug

In der Gerüchteküche rund um das Nexus 5 geht es derzeit drunter und drüber: Erst kürzlich will eine chinesische Seite aus zuverlässiger Quelle nähere Informationen über das neue Google-Phone in Erfahrung gebracht haben, die durchaus plausibel klingen. Heute liefert das vietnamesische Blog Tinhte, das für seine Treffsicherheit bekannt ist, neue Details zum Nexus 5 — die sich teils von den älteren unterscheiden.

Motorola gerät als Hersteller des Nexus 5 immer weiter ins Abseits – zumindest wenn man den letzten Gerüchten aus Fernost Glauben schenken darf: Das chinesische Portal MyDrivers berichtete vor wenigen Tagen, dass wohl doch der südkoreanische Konzern LG für das nächste Nexus-Device verantwortlich sein wird. Als Vorlage werde demnach das jüngst vorgestellte LG G2 fungieren. Jedoch solle aus Preisgründen kein Snapdragon-800-SoC sondern ein 600er an Bord sein und die Bedieneinheit bestehend aus Lautstärkewippe und Powerbutton von der Rückseite auf die Seite wandern solle. Zudem hieß es, dass auch die 13-MP-Hauptkamera abgespeckt werden könnte. All diese Einsparmaßnahmen sollen den Preis des Nexus 5 auf Nexus-4-Niveau halten.

Die vietnamesischen Tech-Insider von Tinhte.vn haben etwas andere Informationen zum Nexus 5: Sie untermauern erneut, dass LG das nächste Nexus-Phone bauen werde, doch soll der performantere Snapdragon 800 an Bord sein. Zwar wäre dies aus Kostengründen vermutlich nicht smart, doch wenn wir ein Jahr zurückdenken, hatte auch das Nexus 4 (Test) mit seinem Snapdragon S4 Pro den zu der Zeit schnellsten Prozessor unter der Haube – derzeit ist das eben der 800er von Qualcomm. Als Display soll LG, wie MyDrivers schon schrieb, den 5,2 Full-HD-Screen mit seinem äußerst dünnen Bezel beibehalten.

Nexus-7-2013-all-sides

Ferner berichtet das vietnamesische Tech-Medium mit guten Industriekontakten über weitere Details, die sich mehr um das Design drehen: So soll das äußere Erscheinungsbild des Nexus 5 beispielsweise schlanker als das des LG G2 werden. Zudem heißt es, dass Google offenbar eine einheitliche Designlinie auf den Weg bringen wolle und das nächste Nexus-Phone mehr wie ein geschrumpftes Nexus 7 (2013) aussehen lassen will.

Ich bin mir derweil nicht sicher, ob ein Nexus-Smartphone in Form des neuen Nexus 7 so eine gute Idee ist. Als ein sieben Zoll-Tablet mag das Design vielleicht funktionieren, doch als Smartphone kann ich es mir nicht vorstellen. Die Idee eine einheitliche Designsprache über Geräteklassen hinweg auf den Weg zu bringen, um einen gewissen Wiedererkennungswert zu schaffen und Nexus als Marke zu stärken, macht wiederum viel Sinn.

Quelle: Tinhte.vn [via UnwiredView]

Bewerte diesen Artikel
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars
Ø 4.83 von 5 - 12 Bewertung(en)
Loading ...
Folge androidnext auf Facebook

Verwandte Artikel