Artikel empfehlen

Nexus 5: 5 Zoll-Gerät von LG mit Snapdragon 800, Android 4.4 bei der FCC gesichtet


06.09.2013, 11:59 Uhr

nexus-5-leak

Nachdem wir erst vor wenigen Tagen einen ersten, entfernten Blick auf das Nexus 5 werfen konnten, scheint es so, als würde dieses Gerät als LG D820 bei der US-Zulassungsbehörde FCC auftauchen. Dank der dort hinterlegten Daten erhaschen wir nun erste technische Details des Smartphones, das wohl mit hoher Wahrscheinlichkeit das nächste Nexus-Phone und von LG gefertigt werden dürfte.

Dank eines beinahe absichtlich wirkenden Leaks seitens Google konnten wir schon vor wenigen Tagen einen ersten kurzen Blick auf das Nexus 5 erhaschen. Vom Design her erinnert das gesehene Device mit seinem in mattem Schwarz gehaltenen Gehäuse und großem horizontalen Nexus-Logo auf der Rückseite an das Nexus 7 (2013); mit dem Unterschied, dass es um einiges kleiner als das Google-Tablet ist. Nicht hundertprozentig feststellbar, aber mit ein wenig Fantasie zumindest zu erahnen war ein LG-Logo am unteren Ende der Geräte-Rückseite.


    YouTube-Logo

Nun gibt es offenbar neue Informationen, denn ein Smartphone das in verschiedenen Details an das geleakte Gerät erinnert, ist nun bei der FCC aufgetaucht. Dank jener Veröffentlichung der US-Zulassungsbehörde sind nun Informationen über Größe, Display und eine Reihe weiterer technischer Daten öffentlich.

Nach den bei der FCC vorliegenden Spezifikationen scheint das LG D820 über ein 4,96 Zoll-Display und einen Snapdragon 800-Prozessor von Qualcomm zu verfügen. Dank des Qualcomm-Chips wird auch erstmals LTE mit an Bord eines Nexus-Phones verbaut sein. Ferner zeigen einige Bilder die Rückplatte des Geräts, die einen Blick auf die integrierte Ladespule ermöglichen, durch die sich das Gerät kabellos aufladen lassen wird – ganz wie es bereits beim Nexus 4 und dem Nexus 7 der Fall ist.

nexus-5-lg-d820-android-4.4

Trotz des diagonal 5 Zoll messenden Screens soll das komplette Gerät gar kleiner als das Nexus 4 sein. So misst das D820 131,9 x 68,2mm – das Nexus 4 besitzt zum Vergleich eine Höhe von 133,9 und eine Breite von 68,7 mm. Hier wurde mit Sicherheit am Bezel, also dem Raum zwischen Display und Rand gespart, um es möglichst kompakt zu halten. Dies ist zum Beispiel auch bei der mutmaßlichen Geräte-Vorlage, dem LG G2 der Fall – ein Gerät, das nur geradezu winzige Bezels aufweist. Vergleichsweise klein fällt dann allerdings der Akku aus, denn LG hat lediglich einen 2.300 mAh Energiespeicher integriert. Das LG G2 besitzt einen 3.000 mAh-Akku, allerdings auch eine 0,2 Zoll höhere Displaydiagonale.

nexus-5-lg-d820-android-4.4-dislay

Noch weitere Indizien sprechen dafür, dass es sich um das Nexus 5 handelt, denn auf dem Gerät läuft offenbar bereits Android 4.4 KitKat, das bei der FCC als „MSM8974, aosp_hammerhead“ und „KyeLimePie“ [sic!]. Bei der Bezeichnung „Hammerhead“ handelt es sich um die interne Bezeichnung des Android-Builds, die Google bekanntlich nach Fischen benennt. Key Lime Pie galt monatelang als Bezeichnung der nächsten Android-Version nach Jelly Bean, bevor sich Google für KitKat entschied.

Falls es sich tatsächlich um das Nexus 5 handelt, wovon wir ausgehen, dürfte Google im Laufe der nächsten Wochen oder Monaten einen mehr als würdigen Nachfolger des Nexus 4 auf den Markt bringen, das mit einem potenten Prozessor, schlankem Äußeren und dennoch größeren Display die Android-Welt erobern möchte. Einzig der vergleichsweise kleine Akku lässt uns ein wenig die Stirn runzeln – aber möglicherweise verfügt Android 4.4 ja über weitere Optimierungen im Bereich der Stromsparmechanismen.

Wir vermuten aber auch, dass Google mehr als ein Nexus-Phone aus der Taufe heben wird. Denn zu viele Zeichen deuten darauf hin, dass auch vom Motorola ein Smartphone kommen wird, das sich bezüglich seiner Spezifikationen womöglich am Moto X orientiert und sich preislich unterhalb des Nexus 5 einordnen dürfte, um damit Entwickler und auch aufstrebende Märkte bedienen möchte. Das ist schließlich ein mehrfach geäußertes Ziel von Google-CEO von Larry Page, Ressourcenschonung gilt bereits seit einiger Zeit als Ziel der nächsten großen ANdroid-Version. Wir vermuten, dass Google das anderen Gerät weiterhin als Nexus 4 vermarkten wird.

Quelle: FCC [via Andandtech und engagdet]

Bewerte diesen Artikel
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars
Ø 4.60 von 5 - 10 Bewertung(en)
Loading ...
Folge androidnext auf Facebook

Verwandte Artikel