Artikel empfehlen

Nexus 4: Neues Google-Phone mit Akkulaufzeit unter Durchschnitt?


06.11.2012, 10:37 Uhr

lg-nexus-4-hands-on

Eine Meldung treibt derzeit manch einen um, der sich — wie wir — auf das neueste Smartphone der Nexus-Reihe, das Nexus 4, freut: Laut Benchmarks von AnandTech soll das Smartphone eine deutlich schlechtere Akkulaufzeit besitzen als andere Geräte am Markt, etwa das Samsung Galaxy S3 und das iPhone 5.

The times, they are a’changing — vor noch nicht einmal 2 Jahren schockierten die ersten LTE-fähigen Smartphones selbst jene Nutzer, die ihre Handys mehrmals täglich „an die Strippe“ hängen, um Akku nachzutanken. Unvergessen: Das nur in den USA veröffentlichte HTC Thunderbolt, welches mit Akkulaufzeiten von unter vier Stunden verblüffende Negativrekorde aufstellte. Seinerzeit war die schnelle Datenverbindung für unterwegs aber eben noch ein Garant für extrem hohen Energieverbrauch und einen somit schneller leergesaugten Akku als bei 3G-Verbindungen. Heute ist das dank optimierter Software und Modem-Chips anders. In einem Batterie-Vergleichstest von Anandtech kommen LTE-fähige Smartphones in Sachen Akkulaufuzeit deutlich besser weg als „nur“ 3G-fähige Modelle — zu denen auch das Nexus 4 gehört.

Anandtech hat versucht, für den Test ein möglichst realistisches Szenario zu entwerfen: Die verglichenen Smartphones wurden auf eine Displayhelligkeit von 200 nit normiert, dann wurden in regelmäßigen Abständen Webseiten geladen, die zum Teil mit grafischen Elementen und CPU-lastigen JavaScript-Elementen befüllt sind und deswegen relativ viel Datentraffic benötigen.

anandtech battery comparison wifi

Ergebnis: Das Nexus 4 erreichte mit aktivierter WLAN-Verbindung (siehe oben) etwas schlechtere und mit mobiler 3G-Datennutzung (unten) sogar deutlich schlechtere Akkulaufzeiten als etwa iPhone 5 und Galaxy S3. Die Ergebnisse sind so eklatant, dass das iPhone 5 beim Surfen per LTE sogar fast doppelt so lange durchhält wie das Nexus 4.

ananadtech battery comparison 3g/4g

Zumindest die schlechteren Ergebnisse bei Nutzung des nur HSPA+-fähigen Nexus 4 gegenüber LTE-fähigen Geräten ist damit zu erklären, dass LTE auf Smartphones mittlerweile gut optimiert ist. So gut, dass die geringere Zeit zum Download einer Webseite per LTE stärker ins Gewicht fällt als die während des Downloads per LTE-Verbindung erhöhte Energieaufnahme.

Aber wie sind die Ergebnisse einzuordnen? Wir raten erst einmal dazu, abzuwarten. Zum einen, weil das Laden von Webseiten nur ein Teil dessen ist, was man mit einem Smartphone macht. So hat beispielsweise Josh Topolsky von The Verge in seinem Review angegeben, dass die Akkulaufzeit des Nexus 4 merklich besser war als die des Galaxy Nexus (was die AnandTech-Ergebnisse freilich durchaus unterstützen). Ähnliches gab ein Google-Mitarbeiter, dessen Identität wir natürlich nicht verifizieren können, im Forum von Android Central an: Nach zwei Monaten der Nexus 4-Nutzung sei sein Eindruck, dass die Akkulaufzeit besser sei als die eines Galaxy Nexus mit dem von Samsung separat vertriebenen extragroßen Akku.

Zudem ist auf den derzeit kursierenden Geräten möglicherweise noch eine Software installiert, die nicht optimiert ist. Sollte das der Fall sein, kann Google noch Updates nachschieben, die den Stromverbrauch verbessern. Engadget etwa schreibt, dass die Akkulaufzeit schlechter sei als die des LG Optimus G — obwohl dieses Gerät im Großen und Ganzen identische Hardware wie das Nexus 4 besitzt. Das spricht für noch ungenutztes Optimierungspotential.

Und schließlich ist noch die Induktions-Ladestation zu nennen, die das Wiederauftanken des Geräteakkus deutlich vereinfacht, für manche Nutzer möglicherweise gar zu einem nahezu unbewussten Akt verkommen lassen könnte.

Unser Fazit: Ja, die Ergebnisse der Akkumessungen von AnandTech sind nicht optimal, aber die ersten Erfahrungsberichte sprechen eine andere Sprache. Wir raten dazu, nicht in Panik oder Agonie ob der angeblich miserablen Akkuleistung zu verfallen. Wie sich das Nexus 4 in Sachen Verbrauch macht, wird man realistisch erst dann einschätzen können, wenn man es ein paar Tage benutzt hat. Und selbst wenn sich dann erweisen sollte, dass das Nexus 4 bei intensiver Nutzung nur einen knappen Arbeitstag durchhält, dürfte es immer noch viel besser sein als das HTC Thunderbolt.

Quelle: AnandTech [via n-droid]

Bewerte diesen Artikel
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars
Ø 3.76 von 5 - 34 Bewertung(en)
Loading ...
Folge androidnext auf Facebook

  • http://www.anoxa.de/blog2/?p=11520 Nexus 4 Akku: Angeblich zu schwach | Das Freizeichen

    [...] 06.11.2012 – Artikel “Nexus 4: Neues Google-Phone mit Akkulaufzeit unter Durchschnitt?” [...]

  • http://www.androidnext.de/tests/nexus-4/ Nexus 4 im Test: Gut gebauter Preiskämpfer

    [...] es sich um ein Software-seitiges Problem handelt, das mit einem Update behoben werden kann – der Vergleich zum fast baugleichen LG Optimus G, welches über eine bedeutend längere Laufzeit verfügt, impliziert das jedenfalls. Dass es an der [...]

Verwandte Artikel