Artikel empfehlen

MySimShare: Service zum Verleih von SIM-Karten kurz vor dem Start


15.06.2012, 11:41 Uhr

MySimShare

Wir androidnext-Redakteure haben an sich ja ein tolles Leben: Mal berichten wir aus Las Vegas, mal besuchen wir Barcelona – ist zwar mit viel Arbeit verbunden, macht aber auch jede Menge Spaß. Einziger Haken an der Reisetätigkeit sind die nach wie vor bestehenden Schwierigkeiten, im Ausland unkompliziert an bezahlbare Telefonie- und Datentarife für eine kürzere Verweildauer zu kommen. Der bald startende Dienst MySimShare könnte da Abhilfe schaffen, denn damit lassen sich für die Dauer des Urlaubs oder des Business-Trips entsprechende SIM-Karten einfach mieten.

Jeder, der in den letzten Jahren mit einem Internet-fähigen Smartphone im Ausland unterwegs war, kennt das Problem: Die Auslandstarife der hiesigen Provider sind trotz EU-Maßnahmen immer noch zu teuer, als dass man im Hotel oder am Strand entspannt im Netz surfen könnte. Und sich vor Ort eine SIM-Karte eines dortigen Providers zu besorgen, ist teils nicht möglich, mindestens aber ziemlich aufwändig.

Der kurz vor dem Start stehende Düsseldorfer Dienst MySimShare könnte jetzt eine ganz simple Lösung für das Problem parat haben: Einfach vor dem Abflug eine ausländische SIM-Karte mieten. Und das funktioniert nach dem Community-Prinzip – Mitglieder des Dienstes können international, ähnlich wie beim Couch-Surfing, ihre eigenen in ihrem Land registrierten SIM-Karten zur Vermietung anbieten, Interessenten, die vorhaben, dieses Land zu bereisen, dürfen diese dann mieten.

Zur Preisstruktur gibt es derweil noch keine Informationen, auch wie genau die Abrechnung des jeweils verbrauchten Volumens sicher und unkompliziert erfolgen wird, ist noch nicht bekannt.

Wir finden das vom Prinzip her eine tolle Idee – haben aber auch ein wenig die Befürchtung, dass sich ein international agierende Verleih-Service nicht so ganz einfach wird etablieren und durchführen lassen. Ausgehend davon, dass sich die Macher hinter MySimShare darüber aber im Vorfeld vermutlich ausreichende Gedanken gemacht haben, sind wir sehr gespannt auf den Start des Dienstes.

Wem es ebenso geht, der kann sich unter mysimshare.com vormerken lassen und wird dann zum Start per E-Mail benachrichtigt. Wir halten euch natürlich auch auf dem Laufenden, sobald Bewegung in den SIM-Verleih kommt.

Quelle MySimShare

Bewerte diesen Artikel
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars
Ø 5.00 von 5 - 3 Bewertung(en)
Loading ...
Folge androidnext auf Facebook

  • Christoph

    Einige Anbieter beiten ja inzwischen schon recht kostengünstige Auslands-Flatrates an (z.B. simyo: 4,99 € für 7 Tage in der EU). Ok, ist nicht ganz günstig, für Kurzurlaube von 1-2 Wochen aber absolut ausreichend, wie ich finde.