Artikel empfehlen

Meizu MX3: Geleaktes Bild zeigt fast randloses Phablet


10.06.2013, 12:42 Uhr

meizu-mx3

Am Wochenende gab es jede Menge interessanter Geräte-Leaks. So viele, dass wir sie alle fast gar nicht verarbeiten konnten. Die neuen Gerüchte um das Meizu MX3 sind aus unserer Sicht aber so interessant, dass wir sie gesondert erwähnen: Das Gerät ist der neueste Sprössling einer in China enorm populären Smartphone-Serie und besitzt einen Bezel, der so schmal ist wie in keinem anderen uns bekannten Gerät.

Als Bezel bezeichnet man den Rand zwischen einem Display und dem Gehäuse. Das geleakte Foto zeigt nun ein Gerät, dessen Bezel so schmal ist, dass dieser fast ganz verschwindet — schätzungsweise 1 mm ist dieser lediglich breit. Hier noch eine etwas „aufgehübschte“ Version des geleakten Bildes.

meizu-mx3-edit

Das sieht natürlich enorm cool aus und auf der Liste vieler Smartphone-Fans steht schon seit längerem der Wunsch nach mehr Displayfläche bei gleichbleibenden oder geringer werdenden Gerätegrößen. Wir gehen jetzt allerdings zunächst nicht davon aus, dass ein so schmaler Bezel Schule machen wird. Das Problem ist die Handlichkeit: Je schmaler der Rahmen, desto größer die Gefahr, dass das Gerät Berührungen als Fingereingaben registriert, die gar nicht als solche gemeint waren — etwa solche des Handballens oder eines Fingers, der eigentlich nur das Gerät umfasst. Möglicherweise kann hier aber per Software gegengesteuert werden, wenn ein Mechanismus auf Treiberebene versehentliche Berührungen erkennt und verwirft.

Ansonsten zeigt das Meizu MX3 solide Phablet-Kost: Neben einem in der Diagonale 5,5 Zoll oder mehr messenden Display mit 1080p-Auflösung wird angeblich der Exynos 5410 Octa von Samsung verbaut. Das wäre nicht weiter verwunderlich, da auch in den Vorgängermodellen bereits Exynos-CPUs zum Einsatz kamen. Dazu soll das Gerät eine 13 MP-Kamera besitzen, als Betriebssystem soll den Gerüchten zufolge Android 4.1.2, überzogen mit dem Flyme-Skin von Meizu, zum Einsatz kommen — letztere aktualisiert auf Version 3. Das Meizu MX3 soll am 9. Juli in China vorgestellt werden; von einem offiziellen Start in Europa gehen wir zunächst nicht aus, über Importkanäle wird man das Gerät mittelfristig aber vermutlich auch bei uns erhalten können.

Quelle: TechKiddy [via mobiFlip]

Bewerte diesen Artikel
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars
Ø 5.00 von 5 - 7 Bewertung(en)
Loading ...
Folge androidnext auf Facebook

Verwandte Artikel