Artikel empfehlen

MediaTek: Echter Octa Core-Prozessor kommt Anfang 2014


03.07.2013, 16:54 Uhr

mediatek-chip

Die Konkurrenz aus Fernost wächst: Nachdem Samsung schon zu Beginn des Jahres seinen achtkerningen Chip Exynos 5 Octa vorgestellt hat, deuten Leaks nun auf einen ebenfalls mit acht Kernen ausgestatteten Chip von MediaTek hin. Das Besondere daran: Alle acht Kerne arbeiten gleichzeitig.

Ohne große Ankündigung und erst nach der offiziellen Pressekonferenz stellte Samsung fast schon insgeheim auf der CES im Januar sein neues System on a Chip (SoC) Exynos 5 Octa vor. Obwohl nominell acht Kerne vorhanden sind, arbeitet der Chip aber mit ARMs big.LITTLE-Technologie, welche je nach Bedarf vier schnelle, aber energiehungrige ARM A15-Kerne oder die effizienteren vier ARM A7-Kerne aktiviert.

Der taiwanische Chiphersteller MediaTek, dessen Prozessoren sich aufgrund ihres niedrigen Preises bei moderater Leistung bislang eher in Einsteiger-Smartphones wie dem Sony Xperia C fanden, arbeitet einem aktuellen Leak zufolge nun am ersten echten Octa Core-Prozessor. Ein offenbar heimlich aufgenommenes Foto der MediaTek-Roadmap zeigt zumindest, dass ein solches SoC noch für das 4. Quartal 2013 geplant ist. Der MT6592 genannte Chip bietet Taktraten zwischen 1,7 und 2 GHz und soll wie sein vierkerniger kleiner Bruder im 28 nm-Verfahren gefertigt werden.

Beide bieten darüber hinaus Hardware-Unterstützung zur Entschlüsselung von Full HD-Videos bei 30 FPS sowie ein integriertes HSPA+-Modem. In einem Artikel des Magazins UDN wird zudem über die Entwicklung einer integrierten LTE-Lösung von MediaTek berichtet, welche ebenfalls auf das 4. Quartal fallen soll. Ob diese aber schon beim genannten Octa Core-Prozessor Anwendung finden wird, ist unklar.

mediatek-mt6592-8-core

In ersten Benchmarks schlug sich MediaTeks neue Kreation laut UDN nicht schlecht und erzielte beispielsweise in AnTuTu 30.000 Punkte, mit welchen sie aber immer noch hinter Qualcomms vierkernigem Snapdragon 800 liegt (AnTuTu: 33.000). Da Benchmarks allerdings noch nicht auf Geräte mit 8 aktiven Kernen ausgelegt sind, ist dieser Wert wenig aussagekräftig.

Wann erste Geräte mit dem neuen Chip auf den Markt kommen werden, ist nicht bekannt. Vor dem ersten Quartal 2014 ist damit allerdings nicht zu rechnen. Möglich, dass wir dann endlich das ZTE Apache zu Gesicht bekommen werden, dessen Debüt mit MediaTek Octa Core-SoC schon im vergangenen Winter erwartet wurde.

Sicher ist jedenfalls, dass MediaTek auf dem besten Weg ist, seinen Ruf als Prozessorhersteller für Billig-Smartphones hinter sich zu lassen und sich zukünftig auch mit den ganz Großen messen kann. Für Samsung, Qualcomm, NVIDIA und Co. dürfte die starke Leistung zum kleinen Preis eine ernsthafte Konkurrenz werden.

Quellen: UDN, (2), Sina Weibo (Login erforderlich) [via Engadget]

Bewerte diesen Artikel
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars
Ø 5.00 von 5 - 4 Bewertung(en)
Loading ...
Folge androidnext auf Facebook

Verwandte Artikel