Artikel empfehlen

LG Odin: Eigener Achtkern-Prozessor in Arbeit


25.02.2013, 16:18 Uhr

LG Logo

Die nach wie vor steigende Anzahl verkaufter Smartphones macht den Markt für immer mehr Unternehmen interessant – aber nicht nur die eigentlichen Smartphones werden von immer Herstellern produziert auch der Markt für mobile Prozessoren wächst massiv. Nun will auch LG mit einer Eigenentwicklung aufwarten und wird mit dem LG Odin gleich einen Achtkern-Prozessor produzieren.

Es kursierte in der vergangenen Woche bereits das Gerücht, dass nach Samsung und Huawei auch LG als Smartphone-Hersteller einen eigenen mobilen Prozessor entwickeln wird – dieses wurde nun von offizieller Seite bestätigt. Die eigentliche Überraschung dabei ist aber, dass es sich bei dem Odin genannten Chipsatz um einen Prozessor mit acht Kernen handeln wird, der genau wie Samsungs Exynos 5 Octa-SoC auf ARMs big.LITTLE-Architektur setzen wird. Da dieser Chipsatz ersten Berichten zu Folge einige Probleme mit dem Stromverbrauch hatte, wird es interessant, ob LG derartige Probleme mit dem ersten eigenen SoC umgehen kann.

Der LG Odin soll in der zweiten Jahreshälfte marktreif sein, ein weiteres Gerücht besagt, dass das LG Optimus G2 als erstes Gerät mit dem Chipsatz auf der IFA vorgestellt werden soll. Da diese allerdings noch, in Bezug auf die Entwicklungszyklen der Mobilbranche, in weiter Ferne liegt, servieren wir das Gerücht mit einer sehr großen Portion Skepsis.

LG wird den Prozessor übrigens nicht komplett alleine fertigen, sondern sich um die Entwicklung kümmern und die Fertigung dem Unternehmen TSMC überlassen, bei dem unter anderem auch Qualcomm Prozessoren herstellen lässt. Bleibt zu hoffen, dass es nicht wieder zu Engpässen wie einst beim Snapdragon S4 kommt. Ob auf dem hart umkämpften mobilen Prozessormarkt noch Platz für einen weiteren Hersteller ist. bleibt abzuwarten. LG wird dadurch allerdings einen weiteren Schritt zur Unabhängigkeit gegenüber Zuliefererbetrieben machen und so die Herstellungskosten für die Geräte noch weiter senken können.

Quelle: Korea Times [via Pocketnow]

Bewerte diesen Artikel
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars
Ø 5.00 von 5 - 2 Bewertung(en)
Loading ...
Folge androidnext auf Facebook

Verwandte Artikel