Artikel empfehlen

LG: Neue Displays für Smartphones, Phablets & Tablets auf der CES 2013


28.12.2012, 13:13 Uhr

LG

So langsam wird das Bild klarer von dem, was uns auf der CES 2013 nächste Woche erwartet. Der koreanische Technologiegigant LG wird diverse neue Displays vorstellen, allen voran eines für 7-Zoll-Tablets mit FHD-Auflösung und ein FullHD-Panel für 5,5-Zoll-Smartphones.

Neue LG-Displays

Es gehört Anfang 2013 zum guten Ton, Smartphones mit 1080p-Display auf den Markt zu bringen. Auch wenn zumindest streitbar ist, ob deren Panels einen signifikanten visuellen Unterschied zu 720p-Displays ausmachen, werden 2013 zahlreiche Geräte mit dieser Auflösung unterwegs. LG will natürlich nicht hintan sehen und wird als einer der wichtigsten Produzenten von Displays weltweit ein Panel vorstellen, das diesen Trend stützt. Mit 1920 x 1080 Pixeln auf 5,5 Zoll (401 ppi) wird dieses Display allerdings eher in Geräten verbaut, die man Phablet nennt.

Ein weiteres neues Display soll die FHD-Auflösung von 1920 x 1200 und eine Pixeldichte von 323 ppi auf 7-Zoller bringen. Beflügelt vom Erfolg des Nexus 7 ist klar, dass diverse Hersteller im neuen Jahr versuchen werden, auf den Zug der kleineren Tablets aufzuspringen. LGs Displaysparte positioniert sich also sinnvoll in einem Markt, der erst im Entstehen begriffen ist.

Schlussendlich ist ein weiteres Display mit der Diagonale von 4,7 Zoll zu erwarten. Besonderheit: Der Bezel, also der Rand zwischen Gehäuse und Displaypanel beträgt nur 1 mm, wodurch nahezu Edge-to-Edge-Displays möglich sind. Die Auflösung ist noch unbekannt, zumindest denkbar ist auch hier FullHD oder eine Zwischengröße, denn 1280 x 720 oder 1280 x 768 wären, bezogen auf die nackten technischen Daten, keine Neuerung.

LG als Newcomer im Chip-Business

Von Displays abgesehen führt LG auf der CES auch neue Komponenten ins Feld. Da wären zum einen die ersten Gehversuche im Chip-Segment zu nennen. Gerüchten zufolge wollen die Koreaner ein erstes von TSMC im 28 nm-Verfahren gefertigtes SoC namens H13 vorstellen, das mit Cortex A15-Kernen ausgestattet ist und über eine ARM Mali-T604-GPU verfügt. Das sind Spezifikationen, die stark an Samsung neuen Exynos 5 erinnern und wohl auch ähnliche Leistungsdaten aufweisen.

Ob und inwiefern diese Komponenten auch in neuen Geräten verbaut sein werden, die auf der CES gezeigt werden, ist bislang nicht klar. Nachfolger von Optimus G, Vu oder Pad sind aber mit den genannten Hardware-Komponenten in jedem Fall denkbar. Wir halten euch auf dem Laufenden und werden in Las Vegas auf der CES 2013 selbstverständlich auch bei LG vorbeischauen.

[via Unwired View, GSM Arena]

Bewerte diesen Artikel
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars
Ø 5.00 von 5 - 4 Bewertung(en)
Loading ...
Folge androidnext auf Facebook

Verwandte Artikel