Artikel empfehlen

Huawei Ascend P2: Pressefoto aufgetaucht, soll 1080p-Display mit 4,5 Zoll besitzen


25.01.2013, 09:51 Uhr

huawei-ascend-p2-leak

Huaweis zweites Smartphone-Flaggschiff für 2013 zeigt sich auf einem ersten Bild, außerdem sind erste Spezifikationen veröffentlicht worden: Das Huawei Ascend P2 wird einen Quad Core-SoC und einen 3.000 mAh-Akku aufweisen, außerdem soll es mit einem Display beeindrucken, das die Full HD-Auflösung von 1920 x 1080 in eine Displaydiagonale von 4,5 Zoll zwängt.

Huawei war auf dem MWC 2012 einer der Smartphone-Hersteller, die am dicksten aufgetragen hatten — davon zeugte nicht zuletzt ein Pegasus, der aus Smartphone-Gehäusen zusammengesetzt und zentral auf dem Messegelände einem Denkmal gleich platziert war. Auch die auf dem MWC 2012 präsentierten Produkte, allen voran das Huawei Ascend D quad und das MediaPad 10 FHD überzeugten. Seinerzeit war leider noch nicht abzusehen, dass die Geräte in den meisten Teilen der Welt erst über ein halbes Jahr später verfügbar waren, zu einem Zeitpunkt, als die Konkurrenz mit ihren Produkten längst aufge- und überholt hatte.

Hoffen wir, dass sich das 2013 nicht wiederholt, denn das jetzt geleakte Huawei Ascend P2 ist, nach dem zu urteilen, was die Gerüchteküche hergibt, ein potentes und attraktives Smartphone. Der für seine Branchenplaudereien und Leaks bekannte Twitterer @evleaks hat jüngst über die Website Unwired View neue Infos und ein erstes Bild des Ascend P2 herausgegeben. Die wohl markanteste Information: Das Smartphone verfügt über ein 1080p-Display im bislang noch nicht gesehenen 4,5 Zoll-Format. Damit hätte das Gerät eine effektive Pixeldichte von etwa 490 ppi. Das wäre absoluter Rekord — bei dieser Information gemahnen wir aber zur vornehmen Zurückhaltung, wiewohl wir einem Smartphone mit zeitgemäßer Technik in einem handlicheren Format als den derzeit ubiquitären Fünfzollern nicht abgeneigt wären.

An weiteren Spezifikationen soll das Ascend P2 eine von Huawei selbst entwickelte Quad Core-CPU mitbringen, die mit 1,8 GHz taktet. Typenbezeichnung, Kernart und Fertigungsdichte des SoC sind bislang nicht bekannt. 2 GB RAM sind ebenfalls dabei, trotz eines extrem dünnen Gehäuses sollen überdies 3.000 mAh Akkukapazität für eine lange Lebensdauer des Smartphones pro Ladung bürgen. Des Weiteren ist eine 13 MP-Kamera wohl gegeben, ein entsprechender Aufdruck ziert auch das Gehäuse im geleakten Bild. Außerdem vermeinen wir auf dem Bild einen dezidierten Kamera-Button zu erkennen. In Sachen Software kommt Android Jelly Bean mit einer Huawei-eigenen Benutzeroberfläche zum Einsatz, die offenbar mit Themes angepasst werden kann. Außerdem sind Software-Buttons zur Steuerung integriert.

Mag das alles auf dem Papier recht gut klingen und das Gerät vielleicht sogar auf dem MWC 2013 überzeugen, behalten wir aufgrund unserer Erfahrungen aus dem letzten Jahr erst einmal eine skeptische Grundhaltung: Sollte das Ascend P2 erst wieder im dritten oder vierten Quartal ausgeliefert werden, werden diese technischen Daten möglicherweise auch schon in diversen anderen Geräten aufgeboten. Aber natürlich lassen wir uns auch vom Gegenteil unserer Erwartungen überzeugen: einem Huawei-Flaggschiff, das kurz nach seiner Vorstellung in der Breite international verfügbar ist.

Quelle: Unwired View

Bewerte diesen Artikel
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars
Ø 4.64 von 5 - 11 Bewertung(en)
Loading ...
Folge androidnext auf Facebook

Verwandte Artikel