Artikel empfehlen

Huawei: Achtkern-Prozessor in Arbeit, Ascend P2 kommt zum MWC


14.01.2013, 12:29 Uhr

huawei-android

Die CES in Las Vegas ist seit dem Wochenende offiziell Geschichte, kurz vor Schluss hat Huawei aber noch zwei spannende Ankündigungen in der Hinterhand gehabt. Zum einen will das Unternehmen in der zweiten Jahreshälfte mit einem eigenen Achtkern-Prozessor aufwarten, zum anderen soll auf dem MWC das Huawei Ascend P2 vorgestellt werden, das laut durchgesickerten Spezifikationen deutlich dünner als alle anderen bisherigen Smartphones sein soll.

Das vergangene Jahr hatte verheißungsvoll für Huawei angefangen – mit dem Ascend P1 wurde eines der damals dünnsten Smartphones der Welt vorgestellt, das zudem auch technisch näher am High End-Bereich angesiedelt war, als alle vorherigen Geräte des Herstellers. Auf dem MWC wurden dann das High End-Smartphone Ascend D Quad samt eigenem Quad Core-Prozessor präsentiert. Am Ende scheiterte das Vorhaben der Chinesen, an die Spitze der Hardware-Hersteller aufzuschließen, jedoch an der Umsetzung – genauer gesagt an der viel zu langen Wartezeit auf die neuen Geräte.

Aber so schnell gibt Huawei nicht auf. Auf einer der letzten Pressekonferenzen der CES verkündete der CEO der Huawei Consumer Business Group, Richard Yu, dass in der zweiten Jahreshälfte 2013 ein Prozessor mit 8 Kernen zu erwarten sei. Auch wenn genauere Details vorenthalten wurden, wird davon ausgegangen, dass es sich um den HiSilicon K3V3 handeln wird und dieser über Cortex A15-Kerne verfügen wird. Damit versucht Huawei mit Samsung Schritt zu halten, die mit dem Exynos 5 Octa bereits einen solchen Prozessor präsentiert haben. Samsung flankiert seine vier A15-Kerne jedoch mit vier der besonders Strom sparenden Cortex-A7-Kernen.

Abseits der Pressekonferenz verriet Yu darüber hinaus gegenüber den Kollegen von Engadget, dass auf dem MWC der Nachfolger des Huawei Ascend P1 vorgestellt werden soll. Das Huawei Ascend P2 soll dabei nochmals dünner sein als das bisher dünnste Smartphone der Welt, das Alcatel One Touch Idol Ultra, das lediglich 6,45 Millimeter „dick“ ist – außerdem soll das Ascend P2 ein ästhetisch ansprechendes Metallgehäuse besitzen.

Auch die ersten Spezifikationen des Ascend P2 sind nun bereits aufgetaucht, wobei wir zu bedenken geben, dass es sich lediglich um bisher unbestätigte Gerüchte handelt. Angeblich soll es mit einem 5 Zoll-Display mit HD-Auflösung (1280 x 720 Pixel) und einem 1,8 GHz schnellen K3V2-Quad Core-Prozessor von HiSilicon ausgestattet sein, der von 2 GB RAM unterstützt wird. Intern stehen 8 GB Speicher zur Verfügung, die allerdings nicht durch eine micro SD-Karte erweitert werden können. Auch der angeblich 3.000 mAh starke Akku, der uns bei der mutmaßlichen Gehäusedicke doch etwas sehr groß vorkommt, wird fest verbaut sein. Eine 13 MP-Kamera soll überdies für gute Bilder sorgen.

Die Gerüchte stammen von dem Online-Händler Fastcardtech, der das Ascend P2 bereits listet. Ob die technischen Daten dabei allerdings real oder eher ein Phantasieprodukt sind, bleibt abzuwarten – der Shop kommt uns etwas dubios vor. Auch der Preis von 279,99 Dollar (rund 210 Euro) scheint uns etwas niedrig.

Was haltet ihr von den bisher bekannten Daten? Denkt ihr sie stimmen und fändet ihr das Ascend P2 in dieser Form spannend? Ab in die Kommentare mit eurer Meinung.

Quellen: Engadget, Fastcardtech [via Phone Arena und China Smartphone Review]

Bewerte diesen Artikel
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars
Ø 5.00 von 5 - 2 Bewertung(en)
Loading ...
Folge androidnext auf Facebook

Verwandte Artikel