Artikel empfehlen

HTC Sense: Beats Audio- und Lockscreen-APIs bald öffentlich


06.03.2012, 12:51 Uhr

htc-opensense-sdk

Bisher war HTC Sense eine weitestgehend in sich geschlossene Benutzeroberfläche. Da diese jedoch im Laufe der Jahre um immer mehr schöne Funktionen erweitert wurde, hat HTC sich vorgenommen, ein paar der schönsten APIs auch für App-Entwickler freizugeben, so dass diese ihre Apps speziell für HTC-Geräte anpassen und so einen Mehrwert bieten können.

Bisher hat HTC in dem OpenSense SDK nur wenige APIs im Angebot gehabt. Entwickler konnten auf den Tablet Pen des HTC Flyer und die stereoskopische 3D-Displaytechnologie für das HTC EVO 3D zugreifen. Damit war das Angebot bisher nicht nur von der Menge, sondern auch der Gerätevielfalt stark eingeschränkt. Jetzt kommen allerdings vier neue APIs hinzu, die deutlich vielseitiger einsetzbar sein werden.

Beats Audio API

Nachdem HTC große Anteile von Beats Audio gekauft hat, wurde die Klang-Technologie in jedes neue HTC-Gerät integriert. Allerdings stand die Klangverbesserung bisher nur unter dem HTC-eigenen Music-Player zur Verfügung. Mit der neuen API kann nun jede App auf die Beats Audio-Technologie zugreifen, egal ob Music-Player, Video-App oder Spiel.

Lockscreen API

Seit Sense Version 3.0, die mit dem HTC Sensation eingeführt wurde, steht der neue Lockscreen zur Verfügung, der nicht nur durch die vier App-Shortcuts begeistern kann, sondern auch durch die Möglichkeit, Nachrichten und Statusmeldungen anzuzeigen, ohne das Gerät entsperren zu müssen. Diese Möglichkeit bietet HTC nun auch für alle anderen Apps an, so dass der Lockscreen bald vor neue Benachrichtigungen überquellen dürfte.

Mobile Device Management API

Mit dieser API sollen Apps auf Gerätefunktionen zugreifen können. Was das genau bedeutet ist uns noch nicht ganz klar, da müssen wir wohl auf konkrete Anwendungsbeispiele warten.

HTC MediaLink HD API

Mit MediaLink hat HTC eine neue Funktion in Sense 4.0 integriert, die es ermöglicht, Medieninhalte vom HTC-Gerät ganz einfach auf den Fernseher zu „schieben“. Diese Technologie benötigt zusätzlich eine MediaLink HD-Box, die es ermöglichen wird, das Telefon zum Beispiel weiter zu nutzen, wenn Medien auf dem Fernseher wiedergegeben werden. Welche Funktionen diese API genau bieten wird, bleibt abzuwarten, spannend klingt es aber auf jeden Fall.

Die APIs sollen in den kommenden Wochen zum OpenSense SDK hinzugefügt werden.

Quelle: HTC Blog [via htcinside.de]

Bewerte diesen Artikel
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars
Bisher noch keine Bewertung
Loading ...
Folge androidnext auf Facebook

  • Christoph

    jawohl fragmentiert den android markt einfach noch mehr…

  • http://twitter.com/CmJoMoEdgeBourn CmANimalliY2J

    Find ich einen guten Ansatz

Verwandte Artikel