Artikel empfehlen

HTC One: Auch Google-Vize Vic Gundotra ist begeistert


24.04.2013, 17:11 Uhr

htc-one-speaker

Vic Gundotra ist nicht nur Vice President of Engineering bei Google, er führt auch seit drei Jahren als „Master of Ceremony“ durch die Google I/O-Keynotes und kündigt dabei all die interessanten Features an, die Android-Updates an Neuerungen mitbringen. Man kann also mit Fug und Recht behaupten, dass Gundotra eines der Gesichter von Android ist; und in dieser Position hat sein Wort natürlich Gewicht. Nun hat sich Gundotra auf Google+ zum HTC One geäußert und sich dabei begeistert ob dessen Klang gezeigt.

Das HTC One wird derzeit nahezu universell als Vorzeigegerät des Android-Universums empfohlen. In diese Litanei stimmen als Szene-bekannte Figuren unter anderem Steve „Cyanogen“ Kondik und Koushik „Koush“ Dutta ein, die in der Bastler-Szene hohes Ansehen genießen. Auch wir bescheinigten dem HTC One in unserem Test, hervorragend designt und verarbeitet zu sein, ein wunderschönes Display zu besitzen und – trotz kleinerer Schwächen, etwa bei der Akkukapazität – generell das derzeit beste Android-Smartphone am Markt zu sein.

vic gundotra über das htc one

Wenn sich allerdings ein Google-Offizieller wie Vic Gundotra zu Wort meldet und seiner Begeisterung über das One Ausdruck verleiht, hat das noch ein wenig mehr Gewicht. So schrieb Gundotra heute morgen (nach unserer Zeit) auf seiner G+-Seite, dass er es großartig fände, Musik der Sängerin Sade auf seinem HTC One zu hören. „Ich kann kaum beschreiben, wie gut dieser Song auf dem Telefon klingt. Frontlautsprecher. Wow. Ich liebe dieses Smartphone.“

In den Kommentaren watscht Gundotra zudem den Einwurf eines Apple-Fans ab, nach dem das iPhone über ähnlich gute Lautsprecher verfüge. „Ich habe jedes bislang produzierte iPhone besessen. Keines davon klang so gut wie dieses HTC.“

vic gundotra über das htc one (und iPhones)

Auf die Frage zum Vergleich mit dem Samsung Galaxy S4 äußert er, dass das HTC beim Sound ohne Kopfhörer um eine Meile, respektive einen Kilometer, gewinne. In einem weiteren Kommentar gibt Gundotra schließlich zu Protokoll, dass er das One bislang „liebe“, er aber erst in einigen Tagen ein Urteil über die Akkuleistung abgeben könne.

Natürlich kann man aus den Lobgesängen Gundotras weder hineininterpretieren, dass er andere Spitzengeräte wie Xperia Z oder Samsung Galaxy S4 per se schlecht fände, noch, dass man HTC für ein neues Nexus-Gerät einplant. Dennoch können seine Aussagen zumindest ein stückweit politisch gedeutet werden.

Ein semioffizieller Segen von Google für HTC, nachdem man sich in den vergangenen Jahren mit verschlüsselten Bootloadern und der Verschlimmbesserung von Android durch Sense mutmaßlich eher unbeliebt gemacht hatte, ist Balsam auf die geschundene Seele der Taiwaner. Und es lässt ein neues Nexus-Device von HTC nach dem Nexus One (2010) zumindest ein Quäntchen wahrscheinlicher werden.

Wie steht ihr dazu: Ist die Lobhudelei von Vic Gundotra berechtigt? Und kann man ihr tiefere Bedeutung beimessen? Meinungen in die Kommentare.

Quelle: Vic Gundotra @ Google+

>> HTC One bei Amazon kaufen
>> HTC One per Ratenzahlung im Nullprozentshop

Bewerte diesen Artikel
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars
Ø 4.44 von 5 - 9 Bewertung(en)
Loading ...
Folge androidnext auf Facebook

Verwandte Artikel