Artikel empfehlen

HTC M7: Gerüchte um „SoLux“-Display mit 1080p auf 4,7 Zoll


18.12.2012, 08:55 Uhr

htc

Nachdem wir die Hoffnungen auf ein HTC Butterfly in Europa nach einigem Hickhack nun wohl endgültig begraben müssen, steht die Frage im Raum, was HTC als nächstes liefern wird — denn ein neues Flaggschiff muss definitiv her. Am besten eines, das den finanziell angeschlagenen Konzern wieder nach vorne bringt. Über Gerüchte um den legitimen HTC One X-Nachfolger mit dem Codenamen „M7“ haben wir bereits berichtet — jetzt sind neue angebliche Spezifikationen an die Öffentlichkeit gelangt: Das Gerät soll ein 1080p-Display besitzen, allerdings mit einer Diagonale von 4,7 statt, wie bei der Konkurrenz, 5 Zoll.

Wenn man ehrlich ist, sind die zahlreichen Smartphones mit 1080p-Displays, die die Hersteller zurzeit in der Pipeline haben, ziemliche Wuchtbrummen, denn ein Gerät mit 5 Zoll-Bilddiagonale ist zwangsläufig kaum noch gut mit einer Hand zu bedienen. Sollte sich jedoch das aktuelle Gerücht bewahrheiten, dass HTC in sein M7 ein 4,7-Zoll-Display mit 1080p verbaut, können auch diejenigen aufatmen, die keine Lust haben, ihr Gerät die meiste Zeit mit zwei Händen zu bedienen und für diesen Bedienkomfort auf die neueste Displaytechnologie zu verzichten.

htc m7 specs

Wie der bekannte Twitter-Leaker @evleaks bei Unwired View verriet, soll das 1080p-Display mit 4,7 Zoll nicht nur dank seiner Rekord-Pixeldichte von 468 ppi gegenüber der Display-Vorgängergeneration verbessert sein. Gegenüber dem 1080p-/441 ppi-Display im HTC Butterfly verfüge das so genannte SoLux-Display auch über eine höhere Maximalhelligkeit, bessere seitliche Blickwinkel und Farbtreue.

Weitere bekannte Spezifikationen umfassen eine S4 Pro Quad Core-CPU von Qualcomm, 2 GB RAM, 32 GB internen Speicher, LTE und HSPA bis 42 MBit/s sowie ein 2300 mAh-Akku. Notabene: Ein SD-Kartenslot wird nicht erwähnt. Weiteres Highlight ist die 13 MP-Kamera mit f/2.0-Linse und einem neuen Cinesensor-Chip, der Superzeitlupen und Video-HDR ermöglicht. Selbst die Frontkamera soll 1080p-Video aufnehmen können. Obendrein soll das M7 den WLAN-Standard 802.11ac der nächsten Generation unterstützen — mit bis zum dreimal höheren Datendurchsatz gegenüber dem n-Standard. Wie bei HTC üblich, ist die klangverändernde beats-Audio-Technologie dabei, Stereo-Lautsprecher und eine neue Technologie namens „Clear Words“, die die Sprachqualität erhöhen soll. Je nach Sichtweise gekrönt oder verunstaltet wird das Android-OS Jelly Bean mit einer neuen Sense-Version 5.

Wie üblich weisen wir darauf hin, dass es sich um Gerüchte handelt, die frei erfunden sein könnten. Angesichts der relativ gesicherten Historie an Leaks, die @evleaks bislang veröffentlicht hat, sind wir aber geneigt anzunehmen, dass etwas dran ist. Falls dem so ist, hat HTC jedenfalls einen potenziellen Kracher im Programm für 2013. Das Gerät soll auf dem MWC 2013 vorgestellt werden, wir sind Ende Februar natürlich vor Ort und werden das M7, oder wie auch immer das Smartphone dann heißt, natürlich vor die Linse zerren.

Quelle: Unwired View [via AndroidOS.in]

Bewerte diesen Artikel
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars
Ø 4.13 von 5 - 8 Bewertung(en)
Loading ...
Folge androidnext auf Facebook

  • http://www.androidmag.de/news/htc-m7-neue-geruchte-zu-htcs-high-end-smartphone/ HTC M7: Neue Gerüchte zu HTCs High End-Smartphone – Android Magazin

    [...] Quelle: androider.de, androidnext.de [...]

  • http://gadget-time.de/2012/12/nachrichten/htc-m7-solux-display.html HTC M7: Neues Flaggschiff mit 4,7 Zoll Full HD SoLux-Display, Quad-Core Prozessor und Sense 5? | gadget-time.de

    [...] [Unwired View via Android Next] [...]

Verwandte Artikel