Artikel empfehlen

HTC au Infobar A02: Spannendes Smartphone für Japan vorgestellt


28.01.2013, 12:10 Uhr

au-infobar-a02-htc

HTC baut nicht nur Geräte unter eigener Flagge sondern fertigt auch nach wie vor Smartphones für andere Firmen. So zum Beispiel auch das au Infobar A02 für den japanischen Provider KDDI, das nicht nur durch ein interessantes Design, sondern auch ein spannendes UI für Aufsehen sorgt.

Mit dem Infobar A02 steuert HTC ein neues und zudem sehr spannendes Gerät zu der Infobar-Reihe des japanischen Providers KDDI bei. Diese zeichnet sich dabei vor allem durch ein sehr ungewöhnliches und buntes Design aus, wie wir am KDDI Infobar C01 vor rund einem Jahr bereits feststellen konnten. Das neue Modell, Infobar A02, das von HTC gefertigt wird, ist dann auch nicht mehr als Gerät des taiwanischen Herstellers zu erkennen, sondern folgt komplett der Designsprache der bisherigen Infobar-Geräte.

Was die Ausstattung betrifft, gehört das au Infobar A02 zwar nicht zur Speerspitze der High End-Smartphones, braucht sich dank Qualcomm Snapdragon S4 Pro, 4,7 Zoll-LC-Display mit 720p-Auflösung, 1 GB RAM, 8 Megapixel-Kamera und 2100 mAh-Akku aber auch nicht verstecken. Abgerundet wird die Ausstattung mit 16 GB internem Speicher, LTE, NFC, einer 2,1 Megapixel-Frontkamera, TV-Tuner und microSD-Karten-Slot.

Software-seitig kommt zwar Android 4.1 zum Einsatz, allerdings ist davon nicht mehr viel zu erkennen, denn mit dem iida UI 2.0 wurde die Android-Oberfläche komplett überdeckt. Die neue Benutzeroberfläche erinnert im ersten Moment etwas an das Modern UI von Windows Phone-Geräten, begeistert dann aber schnell durch abgefahrene Animationen und die Android-typische Anpassungsfähigkeit.

Ob die neue Version des UI, wie auch schon die Vorgängerversion, als Launcher ihren Weg auf andere Geräte finden wird, bleibt abzuwarten – spannend fänden wir das allemal.

Quelle: KDDI [via Android Authority] Danke an unseren Leser Jiyan für den Tipp

Bewerte diesen Artikel
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars
Ø 5.00 von 5 - 5 Bewertung(en)
Loading ...
Folge androidnext auf Facebook

Verwandte Artikel