Artikel empfehlen

HP TouchPad: Neue auf Android 4.2.2 basierende Custom ROMs gesichtet


08.04.2013, 17:12 Uhr

hp-touchpad-jelly-bean-cm10

Fast zwei Jahre ist es jetzt her, dass das HP TouchPad veröffentlicht und kurz darauf wieder eingestellt wurde. Seit dem hat es diverse Android-Portierungen für das eigentliche webOS-Tablet gegeben. Gerade als wir dachten, dass die Entwicklung zum Stillstand gekommen ist, stehen gleich zwei neue, auf Android 4.2.2 basierende, Custom ROMs vor der Tür.

Kurz nachdem HP das TouchPad eingestellt und in einem Firesale zum Spottpreis verkauft hatte, nahm sich die nimmermüde Android-Developer Community um das webOS-Tablet an und sorgte dafür, dass auch Android auf dem TouchPad lief. Im Laufe der Zeit ebbte die Entwicklung allerdings etwas ab, da das Tablet in die Jahre gekommen war und andere Geräte es aus dem Mittelpunkt des Interesses verdrängt hatten. Zuletzt schien nur noch ein einziger Entwickler an Custom ROMs zu kochen, die allerdings „nur“ auf Android 4.1.2 basierten, dafür aber immerhin sehr ausgereift waren und stabil liefen.

Heute jedoch schneit uns nicht nur die Meldung ins Haus, dass es eine neue, auf Android 4.2.2 basierende CyanogenMod-Version für das TouchPad gibt – auch andere Developer scheinen wieder Interesse an dem Oldschool-Tablet entwicklet zu haben, denn es steht gleich noch ein weiteres Custom ROM zum Download bereit.

Entwickler SGA hatte bereits CyanogenMod 10-ROMs für das TouchPad entwickelt – sein CyanogenMod 10.1 ROM macht beim ersten Test entsprechend auch einen sehr guten Eindruck. Lediglich die Kamera, Bluetooth sowie die Hardwarebeschleunigung bei einigen Videos bereiten noch Probleme.

Die Custom ROM Shizoid verfolgt nicht gerade einen minimalistischen Ansatz und versucht vielmehr das Beste aus drei Welten zu vereinen: Neben AOKP und CyanogenMod ist auch Paranoid mit integriert, sodass der Nutzer die freie Auswahl hat. Allerdings scheint es auch hier noch einige Probleme mit Bluetooth, den aktuellen GApps sowie einem sehr hohen Akkuverbrauch zu geben.

Um die Custom ROMs zu installieren, ist kein Full Wipe nötig, sie können einfach per Custom Recovery installiert werden. Ein Nandroid Backup sollte aber, wie immer, vorher angelegt werden.

Quelle: Liliputing [via Smartdroid]

Bewerte diesen Artikel
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars
Ø 4.50 von 5 - 6 Bewertung(en)
Loading ...
Folge androidnext auf Facebook

Verwandte Artikel