Artikel empfehlen

HP TouchPad: Frontkamera funktioniert in Android-Custom ROM


26.09.2012, 17:51 Uhr

hp-touchpad-android

Lange nichts mehr vom HP TouchPad gehört – was nicht heißen soll, dass bei dem eigentlich mit WebOS laufenden Gerät und den diversen von Nutzern erstellten Android-Custom ROMs nichts mehr passiert. Gestern wurde eine weitere Hürde genommen: Die Frontkamera funktioniert – zumindest im Ansatz.

Eine der größten „Baustellen“, also Komponenten, die in jeglichen Android-basierten Custom ROMs auf dem HP TouchPad bislang nicht funktionierten, war die Kamera. Die Frontkamera (eine rückwärtige Kamera gibt es an dem Gerät nicht) konnte aufgrund fehlender Treiber unter Android softwareseitig bislang nicht angesteuert werden. Dabei wäre diese vor allem für Videochats per Skype oder Google Talk durchaus sinnvoll. Nun ist dem Entwickler Dorregaray aus dem RootzWiki-Forum allerdings ein Durchbruch gelungen: Die Frontkamera lässt sich in einem von ihm veröffentlichten inoffiziellen Custom ROM auf Basis von CyanogenMod 9/Android 4.0 ansteuern, zumindest teilweise.

Teilweise bedeutet: Die Kamera-App startet, zeigt eine Preview und kann Fotos schießen. Die Vorschau zeigt allerdings vor dem Schießen des ersten Fotos ein rotiertes Bild. Zudem kann die Kamera-App nach dem Schließen nicht neu gestartet werden – ein kompletter Reboot ist fällig. Auch gelegentliche Bluescreens sind möglich, was die ROM alltagsuntauglich werden lässt. Apps von Drittanbietern können ebenfalls nicht auf die Kamera zugreifen – Videochats funktionieren also noch nicht. Trotz dieser Hindernisse ist die ansatzweise funktionierende Kamera ein wichtiger Schritt zu einem voll funktionalen Android auf dem HP TouchPad. Die Devs arbeiten derzeit daran, die Bugs auszumerzen, Kamera-Support unter Jelly Bean lauffähig zu machen und in die offiziellen CM-Nightly Builds zu überführen.

Ein Video der TouchPad-Kamera-App im Einsatz haben die Kollegen von Liliputing erstellt:

Ein Grund dafür, dass wir von androidnext ein Herz für das HP TouchPad haben, ist natürlich, dass wir in der Redaktion mehrere der Geräte unser Eigen nennen; ein anderer, dass das Gerät ein Paradebeispiel für die Möglichkeiten eines offenen Betriebssystems wie Android ist: Eine engagierte und leidenschaftliche Community nimmt sich eines technisch guten, aber vom Hersteller verstoßenen und für Ramschpreise verkauften Gerätes an, portiert ein lebendiges Betriebssystem darauf und lässt alle an dieser Arbeit teilhaben. Insbesondere die Dev-Community im RootzWiki-Forum und das CyanogenMod-Team haben sich um Android auf dem HP TouchPad verdient und innerhalb eines Jahres Android 3.2, 4.0 und 4.1 auf dem Gerät lauffähig gemacht. Kudos, Herrschaften, weiter so!

CM9 Unofficial Build mit funktionierender Kamera für HP TouchPad [via Reddit]

>> HP TouchPad bei Amazon kaufen

Bewerte diesen Artikel
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars
Ø 5.00 von 5 - 7 Bewertung(en)
Loading ...
Folge androidnext auf Facebook

Verwandte Artikel