Artikel empfehlen

HP TouchPad: Ice Cream Sandwich per erster CM9 Alpha ROM verfügbar [Update: Hands-On-Video]


20.01.2012, 23:22 Uhr

hp-touchpad-ice-cream-sandwich-alpha

Vor ein paar Tagen hat uns das CyanogenMod-Team mit einem kleinen Video erfreut, in dem der aktuelle Status der CyanogenMod 9-Portierung für das HP TouchPad gezeigt wurde. Die dargebotene Ice Cream Sandwich-Version sah schon sehr gut aus und das Video wurde mit der Ankündigung beschlossen, dass uns hoffentlich schon bald etwas zum Spielen bereitgestellt werden kann. Und nun ist es bereits so weit, die erste – oder besser nullte – Alpha-Version der CM9 wurde gerade veröffentlicht.

Bevor nun die Jubelstürme losbrechen, müssen wir leider wieder als Spielverderber auftreten und diese bremsen; denn die veröffentlichte Version trägt nicht umsonst die Bezeichnung Alpha 0. Es gibt noch viele Bugs, die die Alltagstauglichkeit stark einschränken. Neben den Hardware-Bugs aus der CM7, die nach wie vor bestehen, gibt es folgende Problemfelder:

  • Videoplayback: Netflix läuft gar nicht (können wir hierzulande ganz gut mit leben) und YouTube nicht im HD-Modus.
  • Audio: Das Mikrofon funktioniert nicht.
  • Frontkamera: Auch die Frontkamera funktioniert gar nicht, da die Treiber Closed Source sind – nach einer Alternative wird aber geforscht.
  • Android Market: Bedingt durch die Auflösung werden einige Apps aus den Suchergebnissen herausgefiltert. Dies kann durch Ändern der DPI-Einstellung beeinflusst werden. Derzeit wird der Wert 160 genutzt, der die Probleme zwar behebt, allerdings auch dafür sorgt, dass alles sehr pixelig und unschön aussieht – 120 und 240 sind weitere mögliche Werte, bei denen aber wieder stärker gefiltert wird.
  • Titanium Backup: Die Benutzung der Backup-App lässt den Kernel abstürzen. Ältere Versionen sollen angeblich funktionieren.

Für alle Entwickler ist nun endlich auch der Quellcode freigegeben und die CyanogenMod-Entwickler hoffen auf Unterstützung bei der Behebung der bestehenden Probleme. Wir wünschen uns natürlich auch, dass sich fähige Entwickler finden, die aus dem Alpha-Status schnell etwas Stabileres machen können.

Die Installation funktioniert wie hier von uns beschrieben. Einziger Unterschied: Es gibt eine neue Version des ACMEInstallers. Ein Wipe ist nicht nötig, so lange man den ACMEInstaller2 nutzt. Die Installation über die ClockworkMod Recovery wird nicht empfohlen, weil dadurch die Daten zurückgesetzt und somit gelöscht werden müssen. Eine Parallelinstallation von WebOS, CM7 und CM9 ist zwar theoretisch möglich, aber mit größerem Aufwand verbunden, weswegen das CM-Team auf eine Anleitung erst mal verzichtet.

Wir werden die Installation gleich selbst durchführen und euch danach ein paar erste Eindrücke in Videoform präsentieren. Alle, die nicht mehr so lange abwarten können, finden die Installationsdateien wie immer im RootzWiki-Forum.

[Update] Hier ist noch, wie versprochen, das Hands-On-Video der CM9 Alpha 0 auf dem HP TouchPad:


    YouTube-Logo

[/Update]

[UPDATE 2:] Wir haben für euch eine detaillierte Anleitung zum Flashen von Ice Cream Sandwich auf das HP TouchPad erstellt – mit Video! [/UPDATE 2]

Quelle: RootzWiki [via: engadget.com]

>> HP TouchPad bei Amazon kaufen

Bewerte diesen Artikel
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars
Bisher noch keine Bewertung
Loading ...
Folge androidnext auf Facebook

Verwandte Artikel