Artikel empfehlen

HP TouchPad: HP händigt Android-Quellcode an CM9-Entwickler aus


08.02.2012, 09:33 Uhr

hp-touchpad-android

Wer das Glück hatte, ein HP TouchPad in den so genannten „Fire Sales“ zu ergattern, wird sich über diese Nachricht freuen: HP hat den Quellcode der ominösen Android-Version, die auf einigen verkaufte Geräten installiert war, an die CyanogenMod-Entwickler ausgehändigt. Dieser Code könnte den CM9-Port auf dem HP TouchPad deutlich verbessern.

Zur Vorgeschichte: Nachdem HP beschloss, seinen Ladenhüter, das Touchpad zu Ramschpreisen ab 99 Dollar zu verkaufen, gingen auch einige Exemplare über den Ladentisch, auf denen nicht wie erwartet WebOS installiert war, sondern ein etwas betagtes Android 2.2 „Froyo“. Das Ganze roch nach HP-internen Experimenten, aber der Konzern bestätigte nichts, was mit dem kuriosen Betriebssystem-Wechselspiel zu tun hat. Stattdessen wurden interne Untersuchungen angekündigt.

Ergebnisse dieser Untersuchungen zeigen sich jetzt: Dem Team, das an dem CyanogenMod 9-Port für das Tablet arbeitet und bereits eine ziemlich gut funktionierende Version von Ice Cream Sandwich auf dem HP TouchPad geliefert hat, bekam nun direkt von HP diverse Quellcodes der Android-Version ausgehändigt.

Mithilfe des Kernel-Codes kann das CyanogenMod-Team effektiver arbeiten, denn nun hat man besseren Zugriff auf die Hardware auf Treiberebene. Was noch fehlt, sind Treiber für das WLAN-Modul. Hier könnte es aber noch Bewegung in Richtung einer Veröffentlichung geben, denn Teile des Wifi-Treibers scheinen unter einer Open Source-Lizenz zu stehen, die unter Umständen das komplette Zurverfügungstellen des Quellcodes erfordert.

Das CM-Team hat bereits einen Weg gefunden, die Debug-Konsole über den Kopfhörerausgang zu starten. Man hofft, mithilfe des Quellcodes Audio im HP TouchPad verbessern zu können, außerdem ist der jetzt verfügbare Bluetooth-Stack deutlich besser und dürfte bald Einzug in die CM9 halten.

Lange Rede, kurzer Sinn: Dank der offenen Politik und des Zugehens von HP auf die Android-Devs dürfte Ice Cream Sandwich auf dem HP TouchPad bald so gut laufen, als sei das Gerät bereits mit Android ausgeliefert werden. TouchPad-Besitzer können sich also freuen und HP gebührt großes Lob für die Offenheit.

Merkwürdig bleibt die Geschichte um das Phantom-Froyo dennoch. Im RootzWiki-Thread zu den aktuellen Entwicklungen lässt sich Developer green dann auch zu Spekulationen hinreißen: Offenbar war die Entwicklung des Android-Kernels völlig unabhängig von der Arbeit des WebOS-Team. Der letzte Commit aus dem Quellcode stammt vom März 2011. Ende April gab HP dann den Kauf von Palm bekannt – gut möglich, dass das TouchPad ursprünglich mit Android ausgeliefert werden sollte.

HP-Kernel bei GitHub, RootzWiki [via Phandroid]

>> HP TouchPad bei Amazon kaufen

Bewerte diesen Artikel
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars
Ø 5.00 von 5 - 1 Bewertung(en)
Loading ...
Folge androidnext auf Facebook

  • Fabian Harders

    Stark! :)

  • http://www.smartdroid.de/hp-touchpad-hersteller-gibt-uberraschend-kernel-quellcode-fur-android-frei/ HP Touchpad: Hersteller gibt überraschend Kernel-Quellcode für Android frei | SmartDroid

    [...] etwas wachrütteln, dass man auch die so extrem große Community mehr mit einbeziehen sollte. [via/Quelle] Kategorien: Android, Entwicklung, Firmware, HP, News, Tablet Schlagworte: Android, [...]

  • http://www.gizmodo.de/2012/02/08/hp-ubergibt-android-quellcode-an-mod-entwickler.html HP übergibt Android-Quellcode an Mod-Entwickler – GIZMODO DE – Das Gadget-Weblog

    [...] [via androidnext.de] Kategorien: Android Tags: Android, HP Touchpad, Tablets Share Article     Auf Instapaper speichern [...]

  • maxx

    sehr gute narichten!

Verwandte Artikel