Artikel empfehlen

HP Slate 7: HPs erstes Android-Gerät im Hands-On [MWC 2013]


25.02.2013, 09:37 Uhr

hp-slate-7

Manchmal werden Träume Gerüchte wahr. Nachdem das gemunkelte Android-Smartphone aus dem Hause HP auf nächstes Jahr verschoben wurde, gab es zuletzt konkretere Gerüchte, dass es in diesem Jahr aber immerhin noch mindestens ein Tablet mit unserem Lieblings-mobile-OS geben wird. Auf dem MWC hat sich dieses Gerücht nun durch die offizielle Ankündigung des HP Slate 7, einem eher wenig beeindruckenden Einsteiger-Tablet bestätigt.

Hewlett Packard baut nun Android-Tablets und wir sind uns nicht sicher, ob wir uns darüber freuen sollen. Einerseits ist eine größere Herstellervielfalt natürlich gut, da so Innovationen vorangetrieben werden, auf der anderen Seite ist des HP-Tablet technisch gesehen eher zurückhaltend zu bewerten. Aber der Reihe nach, zunächst unser Hands-On:


    YouTube-Logo

Wie der Name bereits erahnen lässt, handelt es sich beim HP Slate 7 um ein Tablet mit einem 7 Zoll-Display, das mit 1024 x 600 Pixeln nicht gerade hoch auflöst. Im Inneren werkelt ein nicht näher genannter ARM Cortex A9-Dual Core-Prozessor – wir vermuten von Rockchip –, der auf 1,6 GHz getaktet ist. Dieser wird durch 1 GB RAM unterstützt. Der interne Speicher beträgt lediglich 8 GB, er kann allerdings durch eine micro-SD-Karte erweitert werden. Eine 3 MP-Kamera sowie eine VGA-Frontkamera runden das Tablet ab.

Auch wenn das Tablet gut verarbeitet zu sein scheint, und lobenswerterweise mit Stock-Android ausgeliefert und nur durch eine Druck-Software erweitert wird, bietet es für den angepeilten Verkaufspreis von 169 Dollar, der nur 30 Dollar unter dem Nexus 7 liegt, in den meisten Belangen unterlegene Hardware – hinzu kommt, dass sich erst zeigen muss, wie gut es um die Update-Politik von HP bestellt ist.

Mehr Infos: HP

Bewerte diesen Artikel
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars
Ø 4.00 von 5 - 6 Bewertung(en)
Loading ...
Folge androidnext auf Facebook

Verwandte Artikel