Artikel empfehlen

Hewlett Packard: Android-Tablet mit Tegra 4 und Smartphone in Arbeit


14.02.2013, 09:09 Uhr

hp-touchpad-jelly-bean-cm10

WebOS, das ursprünglich von Palm entwickelte mobile Betriebssystem, wurde zunächst von HP aufgekauft und kurz darauf elegant gegen die Wand gefahren. Damit ist die Strategie des Unternehmens im mobilen Bereich aber noch nicht vorbei: Neuesten Gerüchten zufolge soll nicht nur das zwischendurch dementierte Android-Smartphone, sondern sogar ein Tablet von HP in Arbeit sein.

Die unrühmliche Geschichte des HP TouchPad und der damit verbundene Untergang des eigentlich vielversprechenden webOS dürfte wohl allgemein bekannt sein: Hewlett Packard hat quasi posthum und vollkommen unbeabsichtigt ein, vor allem aufgrund des günstigen Preises, spannendes Android-Tablet auf den Markt gebracht – wenn auch nur für einen sehr kurzen Zeitraum. Danach schien die Post-PC-Ära für HP erst mal erledigt, bis im September letzten Jahres plötzlich Benchmarks eines Android-basierten Smartphones, dem HP Bender, auftauchten. Der schnell aufkochenden Gerüchteküche hatte HP CEO Meg Whitman kurz darauf den Wind aus den Segeln genommen und klargestellt, dass es 2013 kein Smartphone von HP geben werde.

Neuesten Meldungen zufolge, könnte es in diesem Jahr aber zumindest doch noch ein Android-Tablet aus dem Hause HP geben: Gegenüber Read Write Web haben zwei HP-nahe Informanten verraten, dass schon bald ein High End Android-Tablet des amerikanischen Herstellers angekündigt werden soll, bei dem es sich um eines der ersten Geräte mit NVIDIAs neuem Tegra 4-Chipsatz handeln soll. Gegenüber The Verge wurde dieses Gerücht aus anderer Quelle bestätigt. Ein Smartphone sei ebenfalls nach wie vor in Planung, werde aber, wie bisher angekündigt, erst im nächsten Jahr erscheinen.

Ein bisschen überraschend kommt die Wahl des Betriebssystems für das HP Tablet – auch wenn Android inzwischen sogar im Tablet-Bereich immer größere Marktanteile für sich behaupten kann, wäre ein Windows 8-Tablet für den PC- und Laptop-Hersteller eigentlich naheliegender gewesen. Ganz hoffnungslos sehen wir einem HP-Tablet mit Android aber nicht entgegen, denn mit dem HP TouchPad wurde damals (abgesehen vom OS) einiges falsch gemacht, was auf einen Lerneffekt für weitere Versuche hoffen lässt – niemand wird ein Interesse daran haben, dass sich das webOS-Debakel wiederholt. Sobald es neue Informationen gibt, werden wir euch natürlich darüber in Kenntnis setzen.

Quellen: Read Write Web und The Verge [via TechCrunch]

Bewerte diesen Artikel
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars
Ø 5.00 von 5 - 3 Bewertung(en)
Loading ...
Folge androidnext auf Facebook

Verwandte Artikel