Artikel empfehlen

Google-Smartphones: Patent auf Multi-Blitzlicht gewährt


30.01.2013, 17:21 Uhr

Google-multiple-flashes-patent-1

So gut wie alle Hardware und sogar SoC-Hersteller haben inzwischen erkannt, dass das Smartphone heutzutage mehrheitlich zum Fotografieren eingesetzt wird und so wundert es nicht, dass neue Geräte immer wieder auch mit ihren tollen Knips-Features angepreist werden — zuletzt das Xperia Z und sogar NVIDIAs neuer Tegra 4-Chipsatz, die beide die HDR-Fotografie besser machen wollen. Auch Google selbst spielt da jetzt mit, wenn auch etwas anders gelagert: In künftigen Nexus-Geräten oder X Phones könnten wir gleich mehrere Blitze sehen.

Dual-LED-Blitze kennen wir schon, Google geht gleich ein paar Schritte weiter: In den Skizzen zu einem bereits 2011 eingereichten und nun gewährten US-Patent erkennen wir ein Vielzahl von LED-Blitzen, die in verschiedensten Anordnungen um die rückseitige Kamera eines Smartphones platziert sind — so wäre ein Kreis aus Blitzen möglich, solche, die auf unterschiedlichen Seiten des Gerätes positioniert sind und sogar solche, die mittels eines unterliegenden Mechanismus’ ihre Position ändern können.

Und der Sinn dahinter? Nun, LED-Blitze erreichen nicht das Ausleuchtungsniveau ihrer Xenon-Pendants, die in vollwertigen Kameras zum Einsatz kommen; über eine wie im Patent angedachte Masse könnte man aber auch mit Smartphones endlich ähnlich gute Bilder in dunklen Umgebungen schießen, wie mit Xenon-Blitzen. Darüber hinaus reduziert sich durch die Nutzung mehrerer Blitze aus unterschiedlichen Positionen die Schattenbildung, idealerweise sogar, indem die Analyse-Software der Smartphone-Kamera die Blitze in Reihe oder, je nach Bedarf und vorhandenen Lichtquellen/-verhältnissen selektiv schaltet.

Und noch weiter gedacht könnten sich mehrere Blitze effektiv für HDR-Fotografie — die ja auf der Aufnahme mehrer, unterschiedlich belichteter Fotos basiert — oder sogar für 3D-Bilder nutzen lassen. Die Möglichkeiten sind gewaltig. Wir sind also gespannt, ob Google uns schon in nächster Zeit (sprich auf der Google I/O) ein Geräte vorstellt, das mit mehr als zwei LED-Blitzen beeindruckt.

US-Patentamt [via unwiredview.com]

Bewerte diesen Artikel
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars
Ø 4.50 von 5 - 6 Bewertung(en)
Loading ...
Folge androidnext auf Facebook

Verwandte Artikel