Artikel empfehlen

Google Smart Gloves: Die Handschuhe aus Minority Report kommen!


3483214122_bfb6fcab24

Google arbeitet weiter fleißig daran, die Technologien, die man bisher nur aus Science Fiction-Filmen kennt, in die Realität umzusetzen. Nach den viel beachteten Ankündigungen um die Augmented-Reality-Brille „Project Glass“ werkelt Googles Entwicklungsabteilung schon an dem nächsten Stück Zukunftsmusik: Smart Gloves, also intelligente Handschuhe.

Wer schon immer mal wie Tom Cruise in „Minority Report“ mit wild umherschwingenden Händen und ausufernden Gesten seine Geräte bedienen wollte, der darf ab jetzt die Luft anhalten, denn Googles Entwicklungsabteilung arbeitet an genau so etwas. Das Unternehmen hat sich beim US Patent and Trade Office die Rechte auf das Konzept der sogenannten „Smart Gloves“ gesichert. Der smarte Handschuh ist dem Konzept nach mit Kameras an den Fingerspitzen ausgestattet. Diese sollen sich per Gestensteuerung zur Vergrößerung von Objekten oder sogar als Mikrofon nutzen lassen.

Doch die „Smart Gloves“ sind mehr als nur Handwärmer mit Kameras; das Konzept beinhaltet einen vollständigen, tragbaren Computer. Neben einer CPU, Arbeitsspeicher und einem Flashspeicher sollen die Teile Module für drahtlose Kommunikation, einen Kompass und einen Bewegungs- und einen Beschleunigungssensor im Gepäck haben. Google hat außerdem eine Zeichnung veröffentlicht, die das Konzept verdeutlichen soll.

Gut möglich ist, dass die „Smart Gloves“ als Unterstützung für das genannte Augmented-Reality-Projekt „Glass“ gedacht sind, sozusagen als Steuereinheit für die Brille. Die bisherige Limitierung von Sprachsteuerung könnte so ausgeglichen und die Zukunftsbrille deutlich bedienerfreundlicher gemacht werden. So könnte man beispielsweise mit „Glass“ auf der Nase und den „Smart Gloves“ an den Fingern auf ein entferntes Objekt zeigen und dieses dann per Kamera-Zoom vergrößert auf das Brillendisplay projizieren.

Ganz klar, in dieser Idee schlummert eine Menge Potenzial und als alter SciFi-Fan jagen mir solche Neuigkeiten wohlige Schauer über den Rücken. Bisher sind aber die Spekulationen über die Anwendungen der „Smart Gloves“ nichts anderes als eben das: Spekulatius. Was Google mit den Handschuhen tatsächlich vorhat, bleibt vorerst geheim. Produktankündigungen oder Konkretes in der Richtung gibt es noch nicht und bis so etwas kommt, wird es auch vermutlich noch eine Weile dauern. Die Ankündigung macht aber deutlich, dass Google im Verborgenen fleißig am Großkonzept „Wearable Computer“ arbeitet. Mal sehen, welches smarte Kleidungsstück sie uns als nächstes präsentieren.

So langsam frage ich mich aber schon: Wenn es schon bald die Handschuhe aus einem Film gibt, der im Jahre 2050 spielt, warum haben wir dann immer noch keine Hoverboards a’la „Zurück in die Zukunft 2“ aus dem Jahr 2015? Google, bitte übernehmen Sie!

[via Unwired View]

Bewerte diesen Artikel
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars
Ø 5.00 von 5 - 12 Bewertung(en)
Loading ...
Folge androidnext auf Facebook

  • http://androidportal.sk/2012/08/google-glowes-po-inteligentnych-okuliaroch-pridu-inteligentne-rukavice/ Google Glowes: Po inteligentných okuliaroch prídu inteligentné rukavice?

    [...] projekt “Glass”: Google Okuliare.Video projekt Google “Glass”Zdroj: www.androidnext.deDočítali ste sa až sem? Možno by vás tiež zaujímalo…Duke Nukem 3D pre Android: Už [...]

  • http://blog.getgoods.de/google-smart-gloves-virtual-reality-handschuhe-aus-minority-report-konnten-bald-realitat-sein/ Google Smart Gloves: Virtual-Reality Handschuhe aus Minority Report könnten bald Realität sein | getgoods Blog

    [...] den Handschuhen ist jede Menge Technik verbaut, wie Androidnext berichtet: Mit CPU, Arbeitsspeicher und eigenem Flashspeicher sind die Smart Gloves ein [...]

Verwandte Artikel