Artikel empfehlen

Google Now: Voller Funktionsumfang nun auch in Deutschland


24.11.2012, 11:06 Uhr

Google-Now

Google Now ist eine tolle Sache und wurde vom US-Magazin Popular Science jüngst sogar zurecht zur Innovation des Jahres gekürt. Schade nur, dass das Feature bislang lediglich in englischer Sprache komplett genutzt werden durfte — doch damit ist jetzt glücklicherweise Schluss: Google hat klammheimlich damit begonnen, den vollen Funktionsumfang auch uns deutschen Nutzern in unserer Muttersprache zur Verfügung zu stellen.

Wie die Kollegen von appdated am gestrigen Abend festgestellt haben, steht Google Now inklusive Einbindung des Knowldge Graph in seiner ganzen Pracht ab sofort auch deutschsprachigen Nutzern zur Verfügung — allerdings wird das entsprechende Update wohl in Wellen ausgerollt, auf meinem privaten S3 reagiert Google Now auf komplexe deutschsprachige Anfragen à la „Wie ist das Wetter in Berlin“ oder „Wer ist Präsident der Vereinigten Staaten von Amerika“ noch mit der Anzeige schnöder Google Websuche-Ergebnisse; bei Nutzern, die das Update bereits erhalten haben, wird stattdessen — unter Rückgriff auf den besagten Knowledge Graph — wie in der englischsprachigen Version einen entsprechende Now-Karte angezeigt, die Wetter-Daten respektive das Konterfei Obamas anzeigt.

Was allerdings in jedem Falle in der deutschen Version von Google Now noch nicht implementiert ist, ist die Sprachausgabe des Suchassistenten: Während mir bei einem komplett auf englisch laufenden Gerät eine weibliche Computerstimme mitteilt „The president of the United States of America is Barack Obama“, bleiben deutsche Smartphones und Tablets weiterhin stumm. Ob und wann Google auch einen deutschen Sprachassistenten bringt, ist aktuell nicht bekannt.

Funktionieren tun aber in jedem Fall — und das auch schon auf meinem Gerät — via Google Now gesprochene Handlungsbefehle: „Navigiere nach Hackescher Markt“ zeigt ein Maps-Karte mit der Option zur Navigation zu wechseln an, „Schreibe SMS an Frank Ritter Schönes Wochenende“ bietet mir die Möglichkeit, direkt aus Google Now heraus dem Kollegen schriftlich zwei erholsame Tage zu wünschen.

Ebenfalls praktisch, wenn auch sprachbedingt zuweilen etwas ungenau ist die Möglichkeit, Musik auf Zuruf abspielen zu lassen — „Spiele Lana del Rey Video Games“ lässt mich wählen, ob ich dem Song über Play Music, einen alternative MP3- oder Video-Player oder YouTube lauschen möchte. Probleme gibt es dabei aber zuweilen mit den meist englischen Namen von Songs und Interpreten; hier muss der Nutzer unter Umständen die Aussprache „eindeutschen“, damit Google Now den Befehl korrekt transkribiert.

Die kleinen Mankos beiseite: Wir freuen uns, dass Google Now nun endlich auch deutschen Benutzern fast vollständig zur Verfügung steht. Funktioniert der Knowledge Graph bei euch schon? Und werdet ihr Now fortan intensiv nutzen?

Quelle: appdated

Bewerte diesen Artikel
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars
Ø 4.50 von 5 - 18 Bewertung(en)
Loading ...
Folge androidnext auf Facebook

Verwandte Artikel