Artikel empfehlen

Google Music: Songs bald über den Android Market kaufbar


27.10.2011, 11:52 Uhr

google-music-beta-logo

Es ist kein Geheimnis mehr, dass Google seinen Musikdienst Google Music demnächst mit der Fähigkeit ausstatten will, nicht nur selbst hochgeladene sondern auch die in einem integrierten Store gekauften Songs abspielen zu lassen. Nun kann ein Detail zu dieser Integration als bestätigt gelten: Die Songs werden über den Android Market käuflich zu erwerben sein.

Wer gestern per Mobil-Browser auf die Website music.google.com ging (und noch keine Songs in der eigenen Google Music-Library hat), wurde für kurze Zeit mit dem links dargestellten Bildschirm begrüßt. Google hat den Fehler jedoch schnell bemerkt und den unteren Teil der Nachricht flugs wieder offline genommen – hier rechts im Bild zu sehen.

google music browser screenshot

Und was ist nun die pikante Information von der Landingpage, die Google uns vorerst nicht wissen lassen will? Zum einen, dass man Musik über den Android Market erhalten kann, zum anderen, dass es „hunderte kostenloser Songs“ geben wird. Damit dürfte Google das Angebot der sowieso über Google Music und das Magnifier-Blog kostenlos verfügbaren Musik übernehmen und erweitern. Bereits Mitte dieses Jahres hatte Google in ausgewählten Märkten E-Books und Filme über den Android Market erwerbbar gemacht.

Wir gehen davon aus, dass der Android Market nicht der einzige Vertriebskanal für Musik von Google Music sein wird, denn natürlich wird Google sein Angebot auch für Nicht-Android-Besitzer interessant machen wollen.

Unsere Hoffnung ruht einstweilen darauf, dass Google Music, sobald der Dienst endlich den Segen der Musiklabels hat, auch offiziell in Deutschland starten kann und aus der Betaphase kommt. Dann sind nämlich auch die bisweilen skurrilen Aktionen, mit denen im Netz Google Music-Invites angefragt, verlost und getauscht werden, nicht mehr notwendig. Momentan sieht es allerdings so aus, dass nicht alle Labels Google Music gutheißen; Sony etwa, weil diese gerade den eigenen Streamingdienst Sony Music Unlimited an den Start gebracht haben.

[via AndroidGuys]

Bewerte diesen Artikel
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars
Bisher noch keine Bewertung
Loading ...
Folge androidnext auf Facebook

  • Anonymous

    Na, ob da nicht ein “Du kommst hier nicht rein” erscheint, wenn man von einem deutschen Handy aus versucht Songs zu kaufen…

  • matheee

    Hahahahahaha!!! xD

  • Braincrack

    Hoffentlich kommts dieses Jahr dann auch nach DE und nur mit vorbis Dateien….sonst können sies gleich sein lassen….wehe mp3…

  • http://www.androidnext.de/ Frank Ritter | androidnext.de

    Ogg Vorbis und andere (DRM-freie) Audioformate kann Google Music auch wiedergeben.

  • dominik k

    Cool der Beitrag wurde sgar von HTC DACH Seite Geteilt :) SO kommen hoffentlich noch mehr leser :)

Verwandte Artikel