Artikel empfehlen

Google Glass: Neue Videos erklären Bedienung und Features


02.05.2013, 16:01 Uhr

google-glass-bedienung-video

Die ersten Entwickler haben inzwischen ihr vorbestelltes Google Glass-Modell erhalten und überschwemmen Google+ mit positiven Berichten und freihändig aufgenommenen Fotos. Da der Ottonormalnutzer bisher keine Gelegenheit hat, die Datenbrille auszuprobieren und sich somit nur schwer vorstellen kann, wie Glass funktioniert, hat Google nun ein offizielles Video veröffentlicht, in dem die Benutzung erläutert wird.

Google Glass wird hauptsächlich über Sprachbefehle gesteuert, zumindest wenn man im Alltag schnell Fotos oder Videos aufnehmen oder eben etwas googlen möchte. Aber nicht alle Funktionen lassen sich mit Sprachbefehlen erreichen und aus diesem Grund besitzt Glass einen berührungsempfindlichen Streifen an der Seite, über den sich mit einfachen Gesten, wie Tippen, Vor- oder Zurückwischen, alles steuern lässt. In einem offiziellen Einführungsvideo wird die Bedienung näher erläutert.

In einem etwas längeren Video zeigt Dan McLaughlin mithilfe einer Display Sharing-App etwas detaillierter, wie Google Glass aufgebaut ist und funktioniert. Dabei beschränkt er sich nicht nur, wie im offiziellen Clip auf die bereits bekannten Karten, die Auskunft über Uhrzeit, Benachrichtigungen, Termine und vieles mehr geben, sondern gibt auch Einblicke in die Einstellungsmöglichkeiten der Datenbrille.

Dass die Bedienung von Google Glass in dem Video etwas ruckelig wirkt, ist übrigens der Display Sharing-App geschuldet, in der Realität läuft Google Glass vollkommen geschmeidig.

Nach und nach fangen die Entwickler, die im Besitz der Google Glass Explorer Edition auch an, ein paar interessante Features zu entwickeln. So ist es dank Mike DiGiovannis Winky-App zum Beispiel nicht nur möglich, mit dem Sprachbefehl „OK Glass, take a picture“ ein Foto aufzunehmen, sondern auch durch ein Augenzwinkern — wir sind gespannt, ob Google Glass selber, oder die ständig zwinkernden Nutzer für mehr Irritation sorgen werden.

Quellen: Google (YouTube), Dan McLaughlin (YouTube) und Google+ [via Android Police, Android Guys und The Next Web]

Bewerte diesen Artikel
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars
Ø 4.00 von 5 - 4 Bewertung(en)
Loading ...
Folge androidnext auf Facebook

Verwandte Artikel