Artikel empfehlen

Google Glass: Marktreife laut Eric Schmidt erst in ungefähr einem Jahr


23.04.2013, 08:44 Uhr

google-glass

Vor über einem Jahr hat Google mit der „Cyberbrille“ Glass ein Smartphone-Zubehör vorgestellt, dass nicht nur begeistert, sondern auch zunehmend die Schlagzeilen beherrscht. Zwar wurden die ersten Entwickler inzwischen mit der Explorer Edition beliefert, die Endkunden müssen sich wohl aber noch ein gutes Jahr gedulden, bis Google Glass offiziell erhältlich ist.

Die meisten Google-Produkte starten als kleine Beta-Version, bevor sie im Laufe der Zeit nach und nach um Features ergänzt und von Bugs befreit werden. Selbst die aktuelle Nexus-Geräte-Generation ist nicht ganz ohne Komplikationen auf den Markt gekommen – mit Glass will Google dagegen von Anfang an alles richtig machen: Zwar kann man den Entwicklungsstand bereits ein ganzes Stück weit in den Social Networks beobachten, selber auf der Nase hatten Google Glass aber bisher nur wenige — und daran scheint sich so schnell auch nichts zu ändern.

Zwar wurden gerade die ersten Modelle der Explorer Edition an diejenigen Entwickler ausgeliefert, die bereit waren. 1.500 Dollar dafür zu zahlen, bis allerdings die Nutzerdaten sowie das Feedback dieser tausenden Tester ausgewertet und berücksichtigt sei und eine komplett polierte Google Glass-Version für den Endkunden erhältlich sein wird, werde noch ungefähr ein Jahr vergehen. Das verriet Eric Schmidt nun gegenüber BBC Radio 4 in einem Interview.

Google hatte sich bisher nie zu einer Aussage zum Verkaufsstart hinreißen lassen, lediglich die vage Schätzung, dass Google Glass noch Ende dieses Jahres erhältlich sein könnte, war zu vernehmen. Die Auslieferung der Datenbrille an die ersten Entwickler hatte zuletzt noch Hoffnung geschürt, dass wir die Weihnachtsstreitigkeitenfeierlichkeiten dieses Jahr vielleicht tatsächlich schon freihändig filmen könnten; von diesem Geek-Traum dürfen wir uns wohl vorerst verabschieden.

Was denkt ihr, ist der von Eric Schmidt genannte Zeitraum realistisch, oder habt ihr die Hoffnung auf freihändig fotografierte Festtagsbraten noch nicht aufgegeben?

Quelle: BBC Radio 4 [The Verge]

Bewerte diesen Artikel
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars
Ø 5.00 von 5 - 3 Bewertung(en)
Loading ...
Folge androidnext auf Facebook

Verwandte Artikel